Moto G62: Auch das dritte Motorola G-Smartphone nun zertifiziert

Nach dem erfolgreich präsentierten Moto G52 scheint sich nun das Moto G62 und Moto G82 unmittelbar anzukündigen und macht so das Trio komplett. Nachdem wir erst in der vergangenen Woche weitere technische Daten und erstes Bildmaterial zu dem Moto G82 zu verkünden hatten, hat sich auch das G62 nun offiziell zertifizieren lassen. Zwar gibt die thailändische Behörde NBTC nur wenige Details bekannt, einiges wussten wir aber bereits schon im Vorfeld.

 

Moto G62 und Moto 82 stehen unmittelbar vor ihrem Launch

Moto G62 und Moto G82

Die Lenovo-Tochter Motorola zeigt sich unter anderem in der G-Serie aktuell sehr tatkräftig. Ja man möchte fast meinen, da fühlt sich wer von den Bemühungen von der Oppo-Tochter Realme und Xiaomi regelrecht herausgefordert. Nachdem das Moto G52 seit Anfang des Monats Mai auch in Deutschland ab 250 Euro in den Farben Charcoal Grey und Porcelain White zu kaufen ist, deuten sich zwei weitere Modelle an. Zum einen das Moto G82 über das wir vergangene Woche weitere Erkenntnisse erhalten haben und heute das Moto G62. Von der Nomenklatur vermuten wir also ein Mittelklasse-Smartphone, welches sich technisch genau zwischen den beiden Modellen platziert.

Das Smartphone wurde nach einer US-FCC-Zertifizierung (Federal Communications Commission) nun auch in Thailand zugelassen. Verantwortlich zeichnet sich hier die NBTC (Office of The National Broadcasting and Telecommunications Commission) welche leider bis auf die offizielle Modelnummer- und Bezeichnung keine weiteren technischen Daten verrät. Doch wir wissen bereits einiges über das Motorola Moto G62 5G wie das unter der Nummer XT2223-1 final in den den Handel gehen wird.

Prozessor und Kamera scheinen wohl gleich

Für beide Modell wird ein LTE-5G tauglicher  Snapdragon 695 Octa-Core-Prozessor (6nm) mit einer maximalen Taktrate von 2,2 GHz und einer Adreno 619 GPU (Graphics Processing Unit) erwartet. 8 GB RAM und typische 128 GB interner Programmspeicher werden für das G62 erwartet. Als Display wird Motorola vermutlich auf ein LCD-Panel zurückgreifen, welches eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) bietet und eine Bildwiederholrate von 90 Hertz (vielleicht sogar 120 Hz) haben soll. Logisch – bei einem verbauten IPS-Display ist der Fingerabdruck an der Seite. Oben mittig eine 16-Megapixel-Frontkamera (Punch Hole).

Motorola Moto G82

Auf der Rückseite befindet sich links oben eine vertikal angeordnete Triple-Kamera. Ungewöhnlich, allen Anschein nach das identische Setup wie beim Moto G82. Sprich eine 50-Megapixel-Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung, einen 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Optik und eine 2-Megapixel-Makro-Kamera. Dem Akku wird eine Kapazität von 4.700 mAh nachgesagt.

[Quelle: NBTC | via GSMArena ]

Motorola Edge 30 Pro im Test: Ist das Erste auch das Beste?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.