Motorola Edge Plus: Was lange währt wird nicht immer gut

Es war eine recht halbherzige Präsentation des Motorola Edge und Motorola Edge Plus Ende April. Denn das Plus-Modell wollte man deutschen Kunden Vorenthalten. Nun gibt es das Smartphone für knapp 1.200 Euro doch hierzulande zu bestellen. In den USA kommt das Smartphone aktuell nicht so gut wegen sogenannter lila Flecken auf dem Display an.

Nun kommt es also doch zu uns, wenngleich mit einer ordentlichen Verspätung. Welcher geniale Schachzug dahinter steht, das Motorola Edge Plus dem europäischen Kunden zwei Monate später zu verkaufen, erschließt sich uns nicht. Doch gleiches Verhalten war in der Vergangenheit bereits von LG zu verzeichnen, dass der USA-Markt bevorzugt wurde. Zumal man hier in Deutschland mit 1.199,99 Euro gleich mal den teuersten Preis vor den Latz knallt. Klar, es handelt sich hier seit langer Zeit mal wieder um ein Flaggschiff von der Lenovo Tochter, die ja die Motorola Z-Serie mit den sympatischen Moto Mods eingestellt hat.

Technik vom Feinsten

Das Motorola Edge+ unterscheidet sich zu seinem Kollegen ohne Plus hauptsächlich durch die schnelle Snapdragon 865 Octa-Core-CPU. Schnellen LTE-5G-Support bieten beide. Weiterhin kann nur das Plus-Modell mit satten 12 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher aufwarten. Also gleich doppelt soviel. Auch bei dem internen UFS-3.0-Speicher verdoppelt sich die Kapazität auf 256 GB. Ein weiterer Wert der sich auf dem Datenblatt neben dem 5.000 mAh starken Akku (inkl. Reverse Charging) lesen lässt, ist die 108-Megapixel-Triple-Kamera. Deren Qualitäten müssen sich jedoch erst in einem Test beweisen.

Motorola Edge Plus mit starken Display-Problemen

Ebenso wie das 6,67 Zoll große und seitlich stark abgerundete OLED-Display. Es bietet eine Bildwiederholrate 90 Hertz bei einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel bei 386 ppi. Jener Bildschirm gerät aktuell in den USA – wo das Smartphone bereits seit zwei Monaten erhältlich ist – stark in die Kritik. Kunden äußern in Foren dass sich beim Betrieb Lila Flecken von „Wasserfall“-Display aus in die Mitte abzeichnen. Zusätzlich würde sich am Rand eine grüne Spur ausbreiten. Motorola selbst hat bereits auf den schnell anwachsenden Thread reagiert. Ein Software-Update soll das Problem beheben. Auch hiervon würden wir uns gern selbst eine Meinung bilden. Das Motorola Edge Plus ist als Test-Sample geordert. Wir hoffen das es diesmal schneller geht als bei dem Motorola razr, auf das deutsche Medien noch bis heute warten, obwohl sich ein Nachfolger bereits ankündigt.

Hier noch einmal der direkte Vergleich beider Kontrahenten in einer übersichtlichen Tabelle:

Technische Daten Edge Edge+
Display 6,67 Zoll OLED
2.340 x 1.080 Pixel bei 386 ppi
Bildwiederholrate 90 Hertz
HDR10, DCI-P3
Corning Gorilla Glass 5
6,67 Zoll OLED
2.340 x 1.080 Pixel bei 386 ppi
Bildwiederholrate 90 Hertz
HDR10+, DCI-P3
Corning Gorilla Glass 5
Prozessor Snapdragon 765 Octa-Core (7nm)
2x ARM Cortex A76 max 2,3 GHz
6x ARM Cortex A55 max 1,8 GHzAdreno 620 GPU
Snapdragon 865 Octa-Core (7nm)
1x ARM Cortex A77 max 2,84 GHz
3x ARM Cortex A77 max 2,42 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHzAdreno 650 GPU (587 MHz)
RAM 6 GB LPDDR4x 12 GB LPDDR5
Speicher 128 UFS 2.1
erweiterbar durch microSD-Card bis 1 TB
256 GB UFS 3.0
(nicht erweiterbar durch microSD-Card)
Anschlüsse USB-Type-C (2.0), 3,5 mm Buchse USB-Type-C  (3.1), 3,5 mm Buchse
Kamera 64 MP (f/1.8)
8 MP (Makro/Telephoto f/2.4. OIS, PDAF)
16 MP (Ultra-Weitwinkel, f/2.2, 117 Grad)
ToF-Sensor
Maximale Videoaufnahme 4K 30fps
108 MP (Weitwinkel, f/1.8, OIS, PDAF)
8 MP (Makro/Telephoto f/2.4. OIS, PDAF)
16 MP (Ultra-Weitwinkel, f/2.2, 117 Grad)
ToF-Sensor
Maximale Videoaufnahme 6K 30fps
Frontkamera 25 MP (f/2.0) 25 MP (f/2.0)
Abmessungen 161,64 x 71,2 x 9,29 mm 161,1 x 71,4 x 9,6 mm
Gewicht 190 Gramm 203 Gramm
Drahtlos 4G/5G (Cat 16/13)
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2,4 & 5 GHz
Bluetooth 5.0,
NFC
GPS, A-GPS, GLONASS, GALILEOSAR Head: 1,79 W/kg
SAR Body: 1,68 W/kg
4G/5G (Cat 18/22)
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac/ax, 2,4 & 5 GHz
WiFi 6
Bluetooth 5.1,
NFC
GPS, A-GPS, GLONASS, GALILEO
Akku 4.500 mAh
18 Watt TurboPower Netzteil
5.000 mAh
18 Watt TurboPower Netzteil
15 Watt Wireless Charging
5 Watt Reverse Charging
Betriebssystem Android 10
My UX
Android 10
My UX
Sonstiges Fingerabdruck-Sensor (optisch im Display),
Dual-SIM (Hybrid)
Stereo-LautsprecherSchutzklasse IP52
Fingerabdruck-Sensor (optisch im Display),
Single-SIM
Stereo-LautsprecherSchutzklasse IP?
Farben Solar Black,
Midnight Magenta
Smoky Sangria,

Thunder Grey
UVP Erhältlich ab Mai 2020
599 Euro
Erhältlich ab Juni 2020
1.000 US-Dollar (USA Verizon only)
1.199,99 Euro (Germany)
[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.