Motorola One Hyper: Und noch ein One-Smartphone kündigt sich an

An sich sind aktuell alle Blicke auf Motorola wegen dem RAZR Comeback gerichtet, doch das Unternehmen scheint nicht müde zu werden, seine One-Serie hintereinander auszubauen. Noch in diesem Jahr soll das Motorola One Hyper veröffentlicht werden, dass allen Anschein nach mit einer Pop-Up-Kamera aufwarten kann. Das wäre dann innerhalb kürzester Zeit das 6. One-Smartphone.

Es ist nicht zu übersehen – die Lenovo-Tochter Motorola macht im Augenblick die besten Umsätze in der Mittelklasse. Zwar hatte sich erst vor Kurzem ein sogenanntes Motorola Z4 Force gezeigt, doch schon damals hatten wir unsere Zweifel ob dem wirklich so ist. Und zu recht. Denn wie sich nun herausstellt, handelte es sich bei dem Prototypen um ein Motorola One Hyper. Dem wohl ersten Motorola-Smartphone mit einer Pop-Up-Kamera für Selfies und einem Kamera freien Display.

Motorola One Hyper

Bei Motorola und der One-Serie ist es an sich Tradition, im Namen einen Hinweis auf das Hauptmerkmal des Smartphones zu legen. So war es beispielsweise bei dem kürzlich vorgestellten One Macro der besondere Kamera-Modus, der nähere Aufnahmen gewährt als sonst ein Mitbewerber auf dem Markt, so zumindest der Hersteller. So erklären sich auch das „Zoom“, „Action“ und „Vision“ (zum Test). Bleibt die Frage wofür das „Hyper“ steht – für die 32-Megapixel-Pop-Up-Kamera?

Motorola One Hyper ist ebenfalls technische Mittelklasse

Auch die technischen Daten geben darüber keine Auskunft. Denn weder ist ein Snapdragon 675 Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 2 GHz zu Hyper-Geschwindigkeiten in der Lage, noch sehe ich 4 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher (via microSD erweiterbar) als eine nennenswerte Ausnahme. Auf der Rückseite zeigt sich oben links eine vertikal angeordnete Dual-Kamera. Den Z4-Gerüchten zufolge soll es sich dabei um einem 48- und 13-Megapixel-Sensor handeln. Ein kleiner Eyecatcher, der beleuchtete Fingerabdruck-Sensor ohne dem Motorola „Bad Wing“, gut erreichbar in der oberen Mitte der Rückseite. Auch für eingehende Benachrichtigungen geeignet.

Bei dem sogenannten Z4 Force sollte der Akku eine Kapazität von 3.230 mAh mit 27-Watt-Netzteil haben. Nun ist laut „ProAndroid“ von 3.600 mAh die Rede. Auch das Kamera-Setup hat der Quelle entsprechend ein Update auf 64- und 8-Megapixel erhalten, wie das Beitragsbild auch unter Beweis stellt. Jeweils mit einer Blende von f/1.8 und f/2.2. Links neben dem vertikalen Kamera-Array ein Tiefensensor und ein LED-Blitzlicht. Das IPS-Display hat eine Diagonale von 6,39 Zoll und eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel.

Motorola One Hyper Kamera

Auf dem Smartphone befindet sich Vanilla-Android (ohne zusätzliche Drittanbieter-Anwendungen) in der Version 10. Ein USB-Typ-C-Port ist ebenfalls an Bord, wie Bluetooth 5.0, NFC (Near Field Communication) und eine 3,5 Millimeter Audio-Klinkenbuchse (oben). Über Preis und Release-Datum ist aktuell noch nichts bekannt. Ein Start in diesem Jahr ist jedoch nahezu sicher. Bleibt es in der Dimension des One Macro von 199 Euro, dürften wir uns nicht beschweren.

[Quelle: ProAndroid]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares