Motorola razr 2: Foldable zeigt sich auf erstem Foto

Von einem Motorola razr 2 haben wir bereits mit einigen technischen Details berichtet. Aktuellen Informationen zufolge soll das Foldable mit einem faltbaren Display noch im September offiziell vorgestellt werden. Vielleicht zur IFA 2020? Zumindest wird es langsam Zeit sich auch optisch einen Eindruck zu verschaffen. Und da steht der bekannte Leaker Evan Blass mit einem ersten Foto zur Stelle.

Das erste Motorola razr war für viele eine herbe Enttäuschung. Früh hatte sich seinerzeit die Meldung verbreitet, dass Motorola an einer Wiederauferstehung seiner einstigen Ikone plane. Dem Motorola razr. Dies sollte wie Phönix aus der Asche steigen und mit nie dagewesener Technik glänzen. Einem zusammenfaltbaren Display! Leider hat das Unternehmen zu viel Zeit gebraucht das Devices dann wirklich vorzustellen und noch mehr Zeit um es in Deutschland zu verkaufen. Soviel Zeit, dass verbaute Hardware, wie ein Snapdragon 710 Octa-Core-Prozessor, nicht mehr einem Preis von 1.600 Euro entsprach.

Das Motorola razr 2 ist für September geplant

Inzwischen ist bekannt, dass die Lenovo-Tochter bereits einen 5G-tauglichen Nachfolger fertig hat. Ob das Foldable Motorola razr 2 oder einfach nur Motorola razr 5G heißen wird, ist noch nicht bestätigt. Gerüchten zufolge soll ein Snapdragon 765 Octa-Core-Prozessor verbaut sein, was zumindest schon einmal auf eine deutliche Preis-Korrektur hoffen lässt. Dem SoC (System on a Chip) stehen 8 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher zur Seite. Als Energiequelle dient ein fest verbauter Akku mit einer Kapazität von 2.845 mAh.

Motorola razr 2

Das Hauptaugenmerk dürfte aber auf das 6,2 Zoll große faltbare pOLED-Display liegen. Auch optisch hat das Unternehmen ein wenig an dem Clamshell-Design gefeilt. Das Kinn hat nun keinen Fingerabdrucksensor integriert und ist dadurch nun schmaler als auch dünner geworden. Es soll anstelle der ausschließlichen eSIM des Vorgängers nun auch eine Nano-SIM-Karte nutzbar sein und auch in Sachen Kamera-Auflösung hat sich ein wenig getan. So wird eine 48-Megapixel-Haupt- (ISOCELL Bright GM1) und eine 20-Megapixel-Selfie-Kamera vermutet.

Mit dem Samsung Galaxy Z Flip 5G wird es nicht mithalten können

Der Hauptkonkurrent dürfte aktuell das Samsung Galaxy Z Flip 5G sein, welches bereits jetzt mit einem verbauten Snapdragon 865 Plus vorne liegt. Allerdings beträgt der Preis hier geschmeidige 1.549,00 Euro (19% MwSt.). Gut die kann das alte razr auf Amazon auch halten*, doch hoffen wir auf einen Sinneswandel bei dem Preis für das Motorola razr 2. Mal so ins Blaue geraten, würde ich 999 Euro für angemessen halten. Ist zwar auch teuer, aber faltbare Displays sind halt noch keine Massenware.

[Quelle: Evan Blass]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares