Motorola razr 2: Wir haben einen Release-Termin!

Das Motorola razr als Wiedergeburt einer Ikone war alles andere als das. Ich will nicht gleich (um bei dem Beispiel zu bleiben) von einer Totgeburt reden, aber viel gefehlt hat nicht. Nun verschickt die Lenovo-Tochter Einladungen an die Pressevertreter, welche andeuten, dass uns das Motorola razr 2 oder auch gern als Motorola razr 5G bezeichnet, am 9. September offiziell vorgestellt wird.

Ich könnte in Tränen ausbrechen wenn ich mich an die Historie des Motorola razr erinnere. Anfang 2019 sollte das Motorola RAZR 2019 nur in einer limitierten Auflage und auch nur für den US-Provider Verizon erscheinen. Dann spürte man das mediale Interesse und besann sich eines Besseren. Alle sollten von dem ersten faltbaren Display von Motorola im überarbeiteten razr partizipieren. Leider dauerte es fast ein weiteres Jahr als dann Mitte November das Foldable im Clamshell-Design offiziell in Los Angeles für 1.500 US-Dollar vorgestellt wurde. Bis es dann aber den Weg in deutsche Regale zum Preis von 1.600 Euro geschafft hatte, verging fast noch einmal ein halbes Jahr. Vermutlich hat das Unternehmen komplett resigniert was das Android-Smartphone anbelangt. In den USA wurde es verschenkt und in Deutschland hat keine mir bekannte Redaktion das Device jemals testen dürfen. In den USA wurde das Motorola-Foldable regelrecht in der Luft zerrissen. Kein Wunder bei der veralteten Hardware.

Motorola razr 2 wird am 9. September offiziell präsentiert

Nun hat die Lenovo-Tochter dazu gelernt (so hoffen wir) und wird uns am Mittwoch den 9. September den Nachfolger mit dem Motorola razr 2 oder razr 5G präsentieren. Das Smartphone hatte bereits schon ein paar öffentliche Auftritte, welche in Bild festgehalten wurden. Die uns bereits bekannten Daten sind ein identisches 6,2 Zoll großes faltbares pOLED-Display mit einer Auflösung von 2.142 x 876 Pixel. Als SoC (System on a Chip) verbaut das in Chicago ansässige Unternehmen einen 5G-tauglichen Snapdragon 765G Octa-Core-Prozessor. Ihm stehen 8 GB RAM und 256 GB interner Programmspeicher zur Seite. Der Fingerabdrucksensor ist vom Kinn nun unter das Display-Glas gewandert und es gibt nun einem Nano-SIM-Karten-Support. Der Vorgänger ließ hier aus Platzgründen nur den eSIM-Karten-Betrieb zu.

Motorola razr 2

Dem Akku wird eine Kapazität von 2.845 mAh zugerechnet und Kamera technisch spekulieren wir auf einen 48-Megapixel-Sensor von Samsung (ISOCELL Bright GM1). Im Display bleibt es bei 20 Megapixel. Die ersten technischen Daten lassen im Vergleich mit dem jüngst vorgestellten Samsung Galaxy Z Flip 5G, das Motorola razr 2 bereits als Verlierer darstellen. Es sei denn, Motorola hat dazu gelernt und offeriert uns einen Preis der deutlich unter den 1.509,95 Euro (16% MwSt.) des Samsung-Foldable liegt.

[Quelle: GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares