Nokia 9: Fingerabdrucksensor wird durch Kamera-Update unsicher

Große Kritik hat es an dem Nokia 9 PureView für die Kamera-Ergebnisse gegeben. Nun verteilt HMD Global ein Update, das allen Anschein nach die Sicherheit des Fingerabdrucksensors beeinträchtigt.

 

Das Nokia 9 PureView ist aktuell das Flaggschiff des finnischen Konzerns. Der ganze Stolz ist die kreisförmig angeordnete Penta-Kamera von Zeiss. Doch trotz Kooperation mit den Kamera-Experten von Light, sind die Ergebnisse alles andere als Premium. In Zeiten wo Google mit dem Pixel 3 trotz Singel-Kamera einer der besten Kameras für Nachtaufnahmen liefert, kann die Kamera-Software durchaus über die Foto-Ergebnisse maßgeblich entscheidend sein. So lieferte HMD Global ein OTA-Update (Over the Air) auf die Version 4.22, welches die Ergebnisse deutlich verbessern soll.

Doch wie nun ein Video auf Twitter und entsprechende Beiträge bei Reddit unter Beweis stellen, hat das Update einen kuriosen Nebeneffekt. Obwohl an dem Fingerabdrucksensor unter dem Display-Glas laut Changelog nichts geändert wurde, hat der nun komplett seine Sicherheit verloren.

Jeder darf ab sofort das Nokia 9 entsperren

Wie im Video zu sehen, lässt sich der Fingerabdrucksensor des Nokia 9 PureView nicht nur mit jedem beliebigen Finger entsperren, sondern auch mit einer plumpen Kaugummi-Packung. Das lässt darauf schließen, dass ein Scannen und Vergleichen mit der Datenbank des Nokia-Smartphones, überhaupt nicht stattfindet. Nach dem entsprechenden Druck auf die vorgesehene Fläche, wird also immer das Display entsperrt.

HMD-Global hat sich zu den aktuellen Erkenntnissen noch nicht offiziell geäußert. Glücklich dürften die Finnen nicht sein. Denn nach der vor kurzem aufgedeckten Sicherheitslücke des Datenaustausch nach China und den Querelen der schlechten Kamera-Eigenschaften des Nokia 9, ist ein derartiges Problem das Letzte was der einstige Marktführer gebrauchen kann.

[Quelle: Android Authority]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares