Nubia Red Magic 3: Unbekanntes Gaming-Smartphone kommt in Kürze

Das Nubia Red Magic 3 wird am 28. April 2019 im Heimatland China offiziell vorgestellt. Hierzulande ist die ehemalige ZTE-Tochter nur wenig bekannt. Wird sich das in Zukunft mit dem satt ausgestatteten Gaming-Smartphone ändern?

 

Wie der Name „Nubia Red Magic 3“ bereits vermuten lässt, handelt es sich bei dem Gaming-Smartphone, zu dem der Konzern am 28. April 2019 in das RNG-Zentrum in Peking zur Präsentation einlädt, nicht um das erste Modell seiner Art. Ganz schlau werden wir aus der Marktstrategie des ehemaligen ZTE-Unternehmens nicht. Seit 2017 auch offiziell in Europa und Deutschland vertreten, erscheint ab und an einmal ein Smartphone, wie beispielsweise das Nubia Red Magic, welches ich auf der IFA 2018 in Berlin einmal in Augenschein nehmen konnte.

Aber auch Ankündigungen, wie zu dem Smartphone am Handgelenk – dem Nubia Alpha – scheinen hierzulande im Sande zu verlaufen. Eine Teststellung oder wirklichen Verkaufsstart hat es nie gegeben. Schauen wir also, was der chinesische Konzern mit dem Red Magic 3 in Deutschland vor hat.

Technische Daten des Nubia Red Magic 3

Aktuelle Berichte besagen ein 6,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel und einem Seitenverhältnis von 19,5:9. Auch das Nubia-Smartphone soll eine Bildwiederholungsfrequenz von 120 Hertz haben, wie wir es bereits von den beiden Razer Phones her kennen. Auch Nubia vertraut in Sachen Performance dem Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm. Dieser bekommt für eine mögliche Übertaktung eine Hybrid-Kühlung, welche aus einem automatisch zuschaltbaren Lüfter und einer flüssigen Kühlung realisiert wird.

Wie Nubia bereits offiziell bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen bei dem Akku nicht sparen. Stolze 5.000 mAh bietet dieser und soll sich mit 30 Watt über den USB-Port-C entsprechend schnell Laden lassen. Auch in Sachen Arbeitsspeicher geizt das Unternehmen nicht und stellt dem Nubia Red Magic 3 satte 12 GB zur Verfügung. Vermutet wird weiterhin ein sogenannter 4D-Vibrationsmotor für ein anpassbares haptisches Feedback beim zocken.

Weitere Details wie Verfügbarkeit und Preise erfahren wir bereits in einer Woche. Wir sind gespannt.

[Quelle: Weibo | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares