Ohne Google: Nun geht es auch den Huawei Tablets an den Kragen

Huawei gibt aktuell den Verkaufsstart des MatePad und MatePad T8 offiziell bekannt. Für Nutzer von Huawei Tablets eine durchaus interessante Information. Wäre da nicht der US-Bann, der nun das chinesische Unternehmen dazu zwingt, erstmalig auch seine MatePads mit den hauseigenen Huawei Mobile Services auszustatten. Damit scheint ein Verkaufserfolg im Google verwöhnten Europa nahezu ausgeschlossen zu sein.

Wendet sich Huawei nun komplett von den Google-Diensten ab?

Huawei scheint nun hinter verschlossenen Türen endgültig beschlossen zu haben, sich von Google abzuwenden. Lange Zeit gab es noch Hoffnung durch eine eventuelle Ausnahmegenehmigung doch noch an die in Europa so beliebten Google Mobile Services für die eigenen Produkte zu bekommen. Doch wie es scheint, ist diese Blase nun zerplatzt. Das zeigt durch den späten Verkaufsstart des Huawei P40 Pro+, wo das Unternehmen wohl auch bis zuletzt gehofft hatte den Verkauf des 1.400 Euro teuren Smartphones mit dem Google Play Store zu forcieren. Wir erinnern uns, die P40-Serie wurde uns Ende März offiziell vorgestellt. Doch der Verkauf gestaltet sich nicht zu Letzt aufgrund des Flickenteppichs, den uns das Unternehmen aktuell noch bietet, mehr schlecht als recht. Das Huawei P40 Pro befindet sich auf Platz 55 der in Deutschland beliebtesten Smartphones und das trotz überzeugender Hardware und einem aktuellen Preis ab 729 Euro* laut Auspreiser.

Huawei P40 Pro im Test: Wie gut geht es ohne Google-Garantie

Jetzt bekommen auch die Huawei Tablets keinen Google Play Store mehr

Aber auch der Verkaufsstart des Huawei P Smart S, welches aufgrund des 2 Jahre alten HiSilicon Kirin 710F durchaus Google-Dienste nutzen dürfte, zeigt das Huawei sich nun endgültig entschlossen hat, nur noch die eigenen Mobile Services auszuliefern. Somit auch für die beiden neuen Huawei Tablets, das 10,4 Zoll große Huawei MatePad für 319 Euro und das 8 Zoll große MatePad T8 für 119 Euro.

Technisch gesehen sind die beiden Huawei Tablets ebenfalls eher in der Mittel- bis Einsteigerklasse zu verorten. Verbaut sind im MatePad der HiSilicon Kirin 810 gemeinsam mit 4 GB RAM und 64 GB internen Programmspeicher. Beim T8 ist es sogar nur ein MediaTek 8768 mit 2 GB RAM und 16 GB internen Programmspeicher. Vorab exklusiv im Huawei Online-Store zu erwerben.

[Quelle: Pressemitteilung]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares