OnePlus Ace in China offiziell mit 150W-SuperVOOC vorgestellt

Wir hatten es bereits heute Mittag angekündigt, das Pete Lau heute das OnePlus Ace im Heimatland präsentieren wird. Damit dürfte der Rekord des Realme GT Neo 3 bei den französischen Kollegen von DXOMARK nur von kurzer Dauer gewesen sein. Denn 150W-UltraDart-Ladetechnologie bietet das OnePlus auch. Nur heißt es hier 150W-SuperVOOC. Könnte es vielleicht daran liegen, dass es sich hier um ein und dem selben Smartphone unter einer anderen Lackierung handelt?

 

Das OnePlus Ace ist in China offiziell

OnePlus Ace

Regelmäßige Leser wissen natürlich schon längst Bescheid. Der bunte Austausch unter den drei BBK-Tochterunternehmen Oppo, Realme und OnePlus geht jetzt so richtig los. BTW nennen Kollegen an dieser Stelle auch gern Vivo als BBK-Tochter. Das stimmt laut mehren Telefonaten so nicht mehr. Wir wurden sogar dazu angehalten eine Gegendarstellung zu veröffentlichen. Doch zurück zum OnePlus Ace, welches am 28. April auch als OnePlus 10R und gleichzeitig als Realme GT Neo 3 in Indien erscheinen soll. Das wird bestimmt lustig!

Zumindest das Realme GT Neo 3 soll auch kurz darauf in deutschen Verkaufsregalen erscheinen, hat heute die Presseagentur bekanntgegeben. Insofern – da es sich ja nach wie vor um ein und dasselbe Smartphone handelt, sind die technischen Daten an dieser Stelle noch einmal hart komprimiert zum Besten gegeben.

Die technischen Daten kennt man ja bereits

Es handelt sich beim OnePlus Ace um ein 163,3 × 75,5 × 8,2 Millimeter großes und 186 Gramm schweres Smartphone welches die Schwelle von Mittelklasse zu Flagship zu übertreten droht. Grund ist der MediaTek Dimensity 8100 MAX Octa-Core-Prozessor, der den Snapdragon 8 Gen 1 im Benchmark-Score bereits geschlagen hat. Was der MAX außer ein paar KI-Funktionen besser kann, weiß ich jedoch noch nicht. In China ist die Speicherauswahl mit 8 oder 12 GB RAM und 128, 256 oder 512 GB internen Programmspeicher sehr vielfältig. Eingangs bereits erwähnt zwei 2.250 mAh starke Akkus welche von 150 Watt richtig schnell geladen werden können. Zumindest die ersten 50 Prozent in 5 Minuten.

OnePlus Ace

Das AMOLED-Display bietet eine Diagonale von 6,7 Zoll mit einer Auflösung von typischen 2.400 x 1.080 Pixel und einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die 16-Megapixel-Frontkamera ist Realme typisch oben in der Mitte positioniert. Auf der Rückseite gibt es ein zum Dreieck angeordnetes Kamera-Trio, bestehend aus einer 50-, einer 8- und einer 2-Megapixel-Optik. Darunter auch ein Sony IMX766 Imagesensor.

Ob es in Indien genauso viel kostet?

Farben sind offiziell Schwarz und Blau (eher Weiß), Preise ab 2.499 Yuan (ca. 360 Euro), hoch bis 3.499 Yuan (ca. 500 Euro). Verkaufsstart in China 26. April. Präsentation in Indien 28. April. In Deutschland kurz danach. Das OnePlus 10R aka OnePlus Ace soll dann im übrigen in Schwarz und Mintgrün erscheinen.

[Quelle: OnePlus | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.