Realme GT Neo 3 startet in Kürze in Europa und knackt DXOMARK-Rekord

Tagesnews zu der Oppo-Tochter Realme: welche nun ihr in China bereits veröffentlichtes Realme GT Neo 3 hierzulande mal von den Experten von DXOMARK haben checken lassen. Jedoch nicht wie man vermuten möchte die 50-Megapixel-Triplekamera, sondern vielmehr ihre 150W-UltraDart-Ladetechnologie. Logisch – ist man doch hier aktuell marktführend. Jedoch ist das Smartphone hierzulande noch gar nicht verfügbar, was sich aber „in Kürze“ ändern soll, wie nun die deutsche Presseagentur mitteilt.

 

Realme GT Neo 3 bald auch für uns

Realme GT Neo 3

Haben wir vor einigen Wochen noch viele Worte verschwendet, wie unübersichtlich doch das Smartphone-Portfolio von der aufstrebenden Oppo-Tochter Realme geworden ist, frönen nun inzwischen auch andere Hersteller wie Motorola und Xiaomi dieser Marketing-Strategie. Und während in Villarriba  bereits die Realme Q5 Series vorgestellt wird und sich das GT Neo 3T bei der TENAA (Telecommunication Equipment Certification Center) ankündigt, bereitet man sich hierzulande (Villabajo) auf den „offiziellen“ Launch des Realme GT Neo 3 vor. Am 28. April in Indien und kurz danach auch bei uns, so die deutsche Presseabteilung.

DXOMARK macht die Werbung

Und was gibt es für die nötige Aufmerksamkeit besseres als einen Rekord bei einem renommierten Expertenteam wie dem französischen DXOMARK zu knacken. Nur schickt man hier nicht die 50-Megapixel-Triplekamera ins Rennen, welche vermutlich mit dem zur Seite gestellten 8-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und einer 2-Megapixel-Makro-Optik nicht all zu große Erfolgschancen hat. Nein, man beruft sich auf andere Tugenden, bei der es um die Überlegenheit bedeutend besser steht. Wir reden von der 150W-UltraDart-Ladetechnologie.

Realme GT Neo 3

Hier ist man zumindest noch bis heute Nachmittag führend, solang OnePlus in China nicht das Ace präsentiert hat oder ebenfalls am 28. April in Indien das OnePlus 10R vorgestellt wird. Ups – beide BBK-Schwester-Unternehmen Realme und OnePlus haben am selben Tag einen Launchtermin. Und siehe da – es ist auch noch das gleiche Smartphone. Nur unter anderem Namen. Na den Termin muss ich mir gleich mal im Kalender markieren, wie man das dem Kunden verkaufen will. Deckt man dann den „kleinen Schmu“ auf?

Ganz so toll ist es am Ende dann doch nicht

Lange Rede – gar kein Sinn: Das Realme GT Neo 3, oder OnePlus Ace, oder OnePlus 10R kann seinen 4.500 mAh starken Akku (zwei 2.250mAh-Zellen) innerhalb von 5 Minuten von 0 auf 50 Prozent aufladen. Das ist den Experten von DXOMARK satte 121 „Charging-Punkte“ wert. Platz 1 versteht sich. Das es aber für den gesamten Batterietest nur 84 Punkte – und somit Platz 16 – erhalten hat, verschweigt man derweil. Schuld ist die mäßige Laufzeit des Akkus. Wer praktisch mit dem Smartphone auf Foto-Safari ist, wird bereits nach 4 Stunden eingebremst, weil dann der einst volle Akku leer genuckelt ist. Realme halt. Dare to Leap.

Realme UltraDart

[Quelle: Pressemitteilung | DXOMARK]

Realme GT Neo 2 im Kurztest: Mittelklasse mit Flaggschiff-Genen

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.