Realme GT Neo 3T bei der TENAA zertifiziert – Launch noch im April?

Die chinesische Zertifizierungsbehörde TENAA hat nun ein weiteres Realme-Modell gelistet, dass uns vermutlich noch in diesem Monat offiziell als Realme GT Neo 3T offiziell vorgestellt wird. Und so bleibt der Hersteller ein weiteres Mal seinem Motto treu „die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke der Welt“ zu sein. Denn das Basismodell wurde gerade einmal vergangene Woche im Heimatland präsentiert. Man hat es wohl weiterhin eilig.

 

Gerade rechtzeitig: Realme GT Neo 3T

Die „preiswerteste“ Oppo-Tochter mit starker Ausrichtung auf den indischen und europäischen Markt, hatte uns auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Realme GT 2 und GT 2 Pro offiziell für den globalen Markt vorgestellt. Doch das war Anfang März. Für ein Unternehmen, welches sich zum Mantra gemacht hat „die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke der Welt“ zu sein, vermutlich eine Ewigkeit. Und so verwundert es auch nicht, dass inzwischen ein Realme Pad mini und Realme 9 mit 4G-Modem „angeteasert“ und ein Realme GT Neo 3 in China offiziell am 22. März vorgestellt wurden. Reicht ja erstmal, wird jetzt so mancher denken. Nicht so Realme. Denn bei der TENAA (Telecommunication Equipment Certification Center) kündigt sich nun mit der Modellnummer RMX3372 ein Realme GT Neo 3T an.

Realme GT Neo 3T

Man möchte es fast als verspäteten Aprilscherz vermuten, doch die Zertifizierung fand bereits am 27. März 2022 statt. Und um das Chaos zu komplettieren, gab es am selben Tag noch eine weitere Registrierung unter der Modellnummer RMX3574, welche sich aber noch nicht zuordnen lässt. Doch die ersten technischen Daten deuten auf ein unteres Mittelklasse-Modell hin, während das Realme GT Neo 3T schon obere Mittelklasse zu sein scheint.

Jede Speicherkonfiguration verfügbar

Hier wird ein 6,62 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz von der Behörde angegeben. Unten ein Fingerabdruck-Sensor und oben mit einer 16-Megapixel-Frontkamera im Bildschirm (Punch Hole) versehen. Schutz bietet ein Corning Gorilla Glass 5. Den Antrieb wird wohl ein Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor übernehmen, welchem ein breites Angebot an Speicher zur Auswahl steht. So ist von 6, 8 und 12 GB LPDDR5-RAM, als auch 128, 256 und 512 GB UFS-3.1-Programmspeicher die Rede.

Auf der Rückseite wird wie bei nahezu allen GT-Modellen der vergangenen Stunden eine Triple-Kamera erwartet. So soll das Realme GT Neo 3T eine 64-Megapixel Hauptkamera besitzen, welche durch einen OmniVision OV64B Image-Sensor realisiert wird. Flankenschutz gibt es von einer 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und einer 2-Megapixel-Makro-Optik. Zum Einsatz kommt für das 120 Grad Sichtfeld ein Sony IMX355 Bildsensor. Der 5.000 mAh starke Akku soll sich via 80-Watt-DartCharge aufladen lassen. Aus der Tippgeber-Szene ist ein Preis von 1.999 Yuan zu vernehmen, was in etwa knapp 300 Euro wären.

Lange müssen wir vermutlich nicht mehr warten.

[Quelle: TENAA | via Digital Chat Station]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.