Realme GT Neo 3 unter 300 Euro in China offiziell

Das Realme GT Neo 3 wurde die vergangenen Tage und Wochen so hart vom Konzern selbst beworben, dass heute im Grunde zum offiziellen Release nur noch die Frage des Preises offen war. Und der ist wie zu erwarten war, mit umgerechneten Startgebot von 285 umgerechneten Euro verdammt günstig. Fraglich wer da noch ein Realme GT 2 Pro für bis zu 849 Euro braucht.

 

Nun ist auch das Realme GT Neo 3 offiziell

Realme GT Neo 3

Treu dem Motto die „am schnellsten wachsende Smartphone-Marke der Welt“ zu sein, präsentiert die Oppo-Tochter Realme nach dem GT 2 und GT 2 Pro vom Mobile World Congress 2022 in Barcelona, heute das Realme GT Neo 3. Genau genommen handelt es sich sogar um zwei Modelle die sich eklatant in der Akku-Kapazität und für viele deutlich wichtiger, die Ladeleistung unterscheiden. Doch der Reihe nach.

Das Realme GT Neo 3 kommt mit einem 6,7 Zoll großem AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel bei einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Schutz vor Bruch oder Kratzer soll ein Corning Gorilla Glass 5 bieten. Oben im Display befindet sich eine 16-Megapixel-Kamera mit einem ISOCELL S5K3P9 Bildsensor von Samsung. Unten ein Fingerabdruck-Sensor.

50-Megapixel-Triple-Kamera

Auf der Rückseite bietet das Realme GT Neo 3 eine zur Pyramide angeordnete Triple-Kamera mit einem 50-Megapixel Hauptkamera. Der IMX766-Bildsensor von Sony bietet eine optische Bildstabilisierung und eine Blende von f/1.88. Darunter befindet sich eine 8-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und eine 2-Megapixel-Makro-Optik.

Als Antrieb dient der nagelneue MediaTek Dimensity 8100 Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,85 GHz und grafischer Unterstützung von einer Mai G510 MC6 GPU (Graphics Processing Unit). Alles gefertigt im 5 Nanometer Prozess und einem LTE-5G-Modem. Speichertechnisch ist man in China immer ganz gut aufgestellt, sodass eine Wahl von 6, 8 und 12 GB RAM und 128 oder 256 GB internen Programmspeicher besteht. Das mit der Wahl zwischen einem 4.500 und 5.000 mAh starken Akku, ergibt dann insgesamt fünf Optionen.

Jetzt wird mit 150 Watt geladen!

Was es mit den unterschiedlichen Akkukapazitäten auf sich hat, fragt ihr euch? Nun – der dicke Akku lässt sich „nur“ mit 80 Watt SuperVOOC (siehe Oppo) laden. Der „kleinere“ Akku hingegen, was genau genommen zwei Akkus sind – präsentiert erstmalig die 150 Watt UltraDart-Technologie. In nur 5 Minuten ist bereits 50 Prozent der gesamten Kapazität schon wieder vollgepumpt. Farblich stehen Schwarz oder Weiß und eine Blau/Lilafarbende Version zur Auswahl. Erhältlich ist das 163,3 x 75,6 x 8,2 Millimeter große und knapp 188 Gramm schwere Realme GT  Neo 3 mit Stereo-Lautsprechern in China ab dem 30. März. Ein deutscher Release ist sicher – nur der Zeitpunkt ist noch vakant. Spätestens dann gibt es auch wieder unsere übersichtliche Tabelle mit allen technischen Daten.

Realme GT Neo 3

[Quelle: Realme]

Realme GT Neo 2 im Kurztest: Mittelklasse mit Flaggschiff-Genen

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.