OnePlus Nord 2 CE: Nach den Specs folgen heute die Bilder

Vergangene Woche hatten wir bereits über das OnePlus Nord 2 CE (Core Edition) und deren erste bekannten technische Daten berichtet. Gewundert hatten wir uns über das Ausbleiben der 5K-Render-Bilder aus französischer Quelle namens Steve Hemmerstoffer. Heute kommt das Bildmaterial nachgeschoben, allerdings von unbekannter Quelle. Da ist man sich wohl nicht beim Preis einig geworden.

 

Wenn Leak-Informationen zu teuer werden

Das intern unter dem Codenamen „Ivan“ bekannte OnePlus Nord 2 CE soll bereits im ersten Quartal 2022 erscheinen. Sofern wir den Quellen von „91mobiles“ vertrauen können. Denn die sind nämlich nicht wie in der Vergangenheit der französischer Leaker Steve Hemmerstoffer der sich im Laufe der Jahre seine Sporen verdient hat. Mit denen stieg vermutlich auch der Preis der Leaks und Renderbilder, sodass der indische Onlinehändler auf die heimische Quelle „HeyitsYogesh“ zurückgegriffen hat, der auch als Autor auf der Seite gelistet ist. Also sind die hier folgenden Informationen mit einer gewissen Skepsis zu behandeln.

OnePlus Nord 2 CE zeigt sich auf ersten Bildern

Zu sehen ist ein Design welches nicht weit entfernt von dem aktuellen OnePlus Nord 2 (ohne CE) ist. Während ich auf der Front beim 6,4 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und 90 Hertz Bildwiederholrate kein Unterschied erkennen kann, scheinen sich die Differenzen auf der Rückseite abzuspielen. Es sei denn man sieht von der 16 Megapixel-Punch-Hole-Kamera auf der linken Seite ab. Denn im Nord 2 besitzt sie dort eine Auflösung von 32 Megapixel, ist aber auch oben links positioniert.

Nein, es ist in der Tat die Triple-Hauptkamera. Das Array ist nun deutlich breiter, da die 2-Megapixel-Makrokamera samt LED-Blitzlicht innerhalb der Kameraerhebung nach rechts versetzt wurde. Links ein vertikal angeordnetes 64-Megapixel-Primär- und ein 8-Megapixel-Ultraweitwinkel-Objektiv. Beim Nord 2 sind es ein 50-, 8- und ein 2-Megapixel-Sensor. Auch beim Antrieb hat man bei dem CE ein wenig gedrosselt.

OnePlus 9 Pro im Langzeittest: Stillstand auf hohem Niveau

Große Veränderungen gibt es nicht

Anstelle eines MediaTek Dimensity 1200 kommt nun ein MediaTek Dimensity 900 Octa-Core-Prozessor zum Einsatz. Der 4.500 mAh starke Akku bleibt gleich. Nur darf in der Core Edition angeblich mit 65 Watt geladen werden. Selbst bei der Speicherausstattung will man angeblich hoch bis auf 12 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher. Unterm Strich ist das OnePlus Nord 2 CE bis auf den SoC (System on a Chip) sogar noch besser ausgestattet als das Nord 2. Da sind wir aber gespannt in wie weit sich diese Daten dann im ersten Quartal 2022 bestätigen.

[Quelle: 91mobiles]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert