OnePlus Nord 2 mit MediaTek-CPU ein Flaggschiff-Killer? [Update]

OnePlus hat aktuell auf mehreren Baustellen gleichzeitig zu kämpfen, da kommt das OnePlus Nord 2 gerade recht. Denn dieses wird nun mit einer hohen Frequenz auf allen Kanälen angeteasert. Ausgerechnet mit dem heiligen Begriff „Flaggschiff-Killer“, den das Unternehmen einst groß gemacht hat. Doch wie soll ein Mittelklasse-Smartphone mit einer MediaTek-CPU ein Flaggschiff-Killer sein? Nimmt da das Unternehmen den Mund nicht ein wenig zu voll?

Trouble an allen Fronten

Okay, klappern gehört zum Handwerk. Aber mit definitiven Falschaussagen sollte man gerade bei OnePlus vorsichtig sein. Denn das chinesische Unternehmen kämpft aktuell an zwei Fronten gleichzeitig. Einmal hat man wohl nicht so ganz die Wahrheit gesagt, als CEO Pete Lau in dem hauseigenen Forum verkündete, dass OnePlus sich mit der BBK-Schwester Oppo zusammenschließt um Ressourcen gemeinsam zu nutzen, stattdessen aber masseweise Mitarbeiter entlässt. Und auch gestern wurde ein handfestes Skandal mit der Prozessor-Drosselung bei vielen Standard-Anwendungen wie WhatsApp oder dem Google Chrome Browser.

Das OnePlus Nord 2 ein Flaggschiff-Killer?

Und da bekanntlich Angriff die beste Verteidigung ist, hat im Augenblick die Marketing-Abteilung ordentlich zu tun, für positive Stimmung zu sorgen. Sei es mit einem neuen Updateversprechen für Software- und Sicherheitspatche oder einem unter Umständen initiierten Leak für ein OnePlus 9T Pro mit zweiten Display auf der Rückseite. Heute nun wagt man sich sogar an den heiligen Gral: Den Flaggschiff-Killer!

Ein Begriff den das Unternehmen praktisch über Nacht groß gemacht hat und einst auch genau dafür stand. Einem Flaggschiff mit technischen Raffinessen aus dem obersten Regal, aber zu einem verdammt günstigen Preis, bei dem sich die Konkurrenz warm anziehen musste. Doch irgendwann musste man sich eingestehen, dass diese Zeiten vorbei sind und beispielsweise Unternehmen wie Xiaomi oder Realme mit dem von uns getesteten Realme GT den Job übernommen haben.

MediaTek Dimensity 1200 neue Premium-CPU

Doch nun steht im Hause OnePlus das bereits von uns thematisierte OnePlus Nord 2 an, was ja bekanntlich unter dem Label „Nord“ der Mittelklasse zugeordnet wird. Jenes Smartphone soll nun laut eigenen Aussagen der nächste Flaggschiff-Killer werden. Mit einem verbauten MediaTek Dimensity 1200, wie das Unternehmen selbst bekannt gibt (siehe Beitragsbild).

Weitere spekulierte Details sind ein 6,43 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. Das Killer-Feature – um einmal den Sprachgebrauch aufrecht zu erhalten – soll aber die rückseitige Hauptkamera werden.

Diese soll nämlich mit einem 50-Megapixel auflösenden Sony IMX766 Primär-Sensor ausgestattet sein und sieht in dem Triple-Array oben links verdächtig nach Hasselblad aus. Flankiert wird das Trio von einem 8-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und einem 2-Megapixel Monochrom-Objektiv mit einer Blende von f/2.4. Selbst den seitlichen Alarm-Slider scheint das OnePlus Nord 2 vom Flaggschiff geerbt zu haben. Zum Flaggschiff-Killer macht es das OnePlus Nord 2 meiner Meinung nach trotzdem nicht.

Update (08/07/21 12:00 Uhr):

OnePlus hat nun offiziell zu einer Online-Präsentation des „Flaggschiff-Killers“ am 22. Juli um 16:00 Uhr eingeladen. Wer will kann über den –>LINK<– an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem – logisch – das OnePlus Nord 2 gewonnen werden kann.

 

[Quelle: OnePlus Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.