Realme X3 mit Snapdragon 855 Plus und 8 GB RAM offiziell

Nicht selten gilt Indien als eines der Länder wo Smartphones als erstes offiziell vorgestellt werden. So auch in dem Fall des Realme X3 welches zugunsten eines günstigen Preises auf den Snapdragon 865 verzichtet und mit dem Snapdragon 855 Plus nur minimale Abstriche macht. Bereits unter 300 Euro gibt es hier ein sehr gut ausgestattetes Smartphone.

Geradewegs eine ganze Armada an Realme X3 Modellen hatten wir bereits schon im Visier. Geworden ist es am Ende „nur“ ein Realme X3 SuperZoom. Nun scheint es wird die ehemalige Oppo-Tochter nach und nach auch das Realme X3 und X3 Pro veröffentlichen. Erstes zeigt sich zumindest schon einmal bei einem indischen Online-Händler. Für umgerechnet unter 300 Euro gibt es eine recht ansehnliche Ausstattung, die in der Mittelklasse mehr als Konkurrenzfähig ist.

Das Realme X3 bietet den zweit schnellsten Qualcomm-SoC

Hauptsächlich verantwortlich ist dafür nämlich der Snapdragon 855 Plus, der streng gesehen sich mit seiner maximalen Taktfrequenz von 2,96 GHz direkt hinter dem aktuellen Flaggschiff-SoC (System on a Chip) einordnet. Diesen durften wir zuletzt, gemeinsam mit einer Adreno 640 GPU im Asus ROG Phone 2 im Gaming-Bereich ausführlich testen. Dazu gibt es wahlweise 6 oder 8 GB an Arbeitsspeicher und 128 GB internen Programmspeicher. Für die Mittelklasse sehr ungewöhnlich, weswegen wir das Smartphone vermutlich schon ein wenig höher verorten sollten, ein 6,57 Zoll großes Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Wie bei dem Realme X50 Pro (erster Eindruck) gibt es hier eine vertikal angeordnete Quad-Kamera auf der Rückseite und eine Dual-Kamera oben links im Display (Punch Hole).

Diese bietet dann für den besonderen Selfie 16 und 8 Megapixel. Die Hauptkamera scheint auf den ersten Blick hin mit der des X50 Pro identisch zu sein. Diese besteht aus einer einer 64-Mega­pixel-Weitwinkel- (79 Grad/ f/1.7), einem 8-Mega­pixel-Ultra­-Weit­winkel- (119 Grad/ f/2.3), einem 2-Megapixel-Makro- (f/2.4), sowie einem 12-Megapixel-Teleobjektiv (f/2.5) mit einem 2-fach verlustfreien optischen Zoom.

Schnelles Laden gehört bei Realme dazu

Vorinstalliert ist die Realme UI (ColorOS) auf Basis von Android in der Version 10. Auch hier wieder ein 30-Watt-Netzteil mit dabei, welches den 4.200 mAh starken Akku über den unteren USB-Type-C-Port mit DART-Power entsprechend schnell lädt. In Indien kommt das Realme X3 in den Farben Arctic White und Glacier Blue auf den Markt. Es wird mit Sicherheit noch einmal interessant werden, in wie weit sich der Preis hier in Deutschland unterscheiden wird. Das fast ähnlich ausgestattete Realme X3 SuperZoom kostet hierzulande 499 Euro. Ein wenig günstiger darf es dann für die minimal schlechtere Kamera und den 8 anstelle 12 GB RAM schon sein.

[Quelle: Flipkart | via Notebookcheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares