Realme X50 5G: Mittelklasse wird am 7. Januar offiziell

Das BBK-Tochter-Unternehmen Oppo wird zum Jahreswechsel noch einmal richtig fleißig. Heute die Präsentation des Oppo Reno 3 Pro und am 7. Januar das Oppo Realme X50 5G. Damit dürfte die OnePlus-Schwester der erste Smartphone-Hersteller sein, der 2020 ein neues Android-Device vorzustellen hat.

Wer sich wie wir mit den Namensgebungen und vielen Sub-Label der vorrangig chinesischen Smartphone-Hersteller überfordert fühlt, sei an dieser Stelle noch einmal ins Boot geholt. Die BBK-Electronics steht gleich für drei bekannte Unternehmen als Mutter-Konzern zur Verfügung: Oppo, OnePlus und Vivo. Oppo, die inzwischen in Deutschland ihren Europäischen Standort verlagert haben, führt einige Sub-Labels. Darunter Reno und Realme. Der ähnlich klingende Name Redmi ist ein Sub-Label von Xiaomi. Beide Oppo-Unternehmen werden in kurzer Folge – heute am 26.12. und am 7. Januar 2020 um 14:00 Uhr – neue Smartphones vorstellen. Über das Reno 3 Pro werden wir vermutlich später am Tag noch einmal berichten. Brian Shen, Vice President und Global Marketing President von Oppo, kann seine Vorfreude kaum verbergen.

https://twitter.com/BrianShenYiRen/status/1210107983629357056

https://twitter.com/i/status/1203878296246611968

Realme X50 5G mit bekannten Mittelklasse-Prozessor

In diesem Beitrag wollen wir uns kurz dem Oppo Realme X50 5G widmen, welches wie der Name schon verrät ein weiteres LTE-5G-taugliches Smartphone aus der Mittelklasse sein wird. Denn wie das Redmi K30 von Xiaomi, wird es den Snapdragon 765G an Bord haben, der bekanntlich den schnellen LTE-Standard unterstützt. Dieser Octa-Core-Prozessor wurde gerade erst gemeinsam mit dem Snapdragon 865 auf der Qualcomm Tech Summit 2019 auf Hawaii vorgestellt. Beeindruckend, weil Oppo diesen bereits Anfang des Jahres schon in den Handel bringen wird.

Weitere vermutete Details zum Oppo Realme X50 sind ein 6,6 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Bildwiederholungsfrequenz von 90 Hertz und einer Dual-Frontkamera (Punch Hole). Der Fingerabdrucksensor befindet sich jedoch nicht unter dem Display-Glas, sondern auf der rechten Seite. Als Kapazität des fest verbauten Akkus wird auf 4.500 mAh geschätzt.

Interessante Quad-Kamera

Wie wir auf dem Teaser-Bild sehen können, ist eine Quad-Kamera links oben vertikal verbaut. Einer der Kameras wird wahlweise den 64-Megapixel Samsung GW1  oder den neuen Sony IMX686 Sensor mit identischer Auflösung verbaut haben. Bei den weiteren Kameras handelt es sich vermutlich um eine 13-Megapixel-Tele, einer 8-Megapixel -Weitwinkel und einer 2-Megapixel-Portrait-Kamera. Letztendlich wird der Preis die Entscheidung bringen und der soll zwischen 250 und 300 Euro liegen.

[Quelle: GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares