Samsung: 200 Megapixel kommen erst mit der Galaxy S23 Series

Aktuell haben wir mit dem S21 FE und der Galaxy S22 Series noch zwei „große“ Galaxy Unpacked Events vor uns. Doch die Tippgeber und Leaker haben ihre Schuldigkeit getan und widmen sich bereits der Samsung Galaxy S23 Series. Diese soll nämlich neuesten Informationen zufolge die überfälligen 200-Megapixel-Kameras endlich an Bord haben.

 

Dann kommt die 200-MP-Kamera eben im Samsung Galaxy S23 Ultra

Lange Zeit hielt sich das Gerücht, Samsung würde in dem Galaxy S22 Ultra einen 200 Megapixel große Kamera verbauen. So abwegig ist dieser Gedanke gar nicht, da der südkoreanische Konzern bereits einen solchen Image-Sensor mit dem ISOCELL HP1 offiziell Anfang September vorgestellt hat. Auch für das Xiaomi 12 Ultra hält sich diese Vermutung weiterhin wacker. Für Samsung dürfte dieser Zug aufgrund zahlreicher Informationen zu dem Flaggschiff-Smartphone abgefahren sein. Hier gab es ja auch bereits Gerüchte zu einer Resurrection zum Samsung Galaxy S22 Note. Aber auch hier Entwarnung aufgrund erster offizieller Teaser.

Samsung ISOCELL HP1

Dieses Mal nochmal die 108 Megapixel

Samsung wird wohl ein weiteres Mal den 108-Megapixel-Sensor überarbeiten, sodass wir dann von drei Generationen ISOCELL-GN sprechen können. Hier scheint man primär an der künstlichen Intelligenz gearbeitet zu haben, welche laut Leaker „Ice Universe“ mit einem separaten „AI Enhancement“-Button softwareseitig in der Kamera-App hinzugeschaltet werden kann. Das Ergebnis soll sich in mehr Helligkeit und kontrastreicheren Farben widerspiegeln. Auch von ihm stammt die Information, dass Samsung erst in der Galaxy S23 Series den 200-Megapixel-Sensor zum Einsatz bringt. Im Detail heißt es wie folgt:

Samsung hat den 108-MP-Sensor drei Jahre lang optimiert und das Ergebnis ist von Jahr zu Jahr besser geworden, was deutlich besser ist, als den Sensor häufig auszutauschen. Es wird aus internen Quellen gesagt, dass das Samsung Galaxy S23 Ultra ab dem nächsten Jahr einen 200-MP-Sensor verwenden wird und dann ebenfalls für mehrere Jahre optimieren wird.

Sollte der Leaker mit seiner Insider-Information Recht behalten, dürfte vermutlich die Freude bei einem Samsung Galaxy S23 Ultra nicht so groß sein. Die Fotoergebnisse werden dann wohl wieder in einem Galaxy S24 Ultra echte Fortschritte machen, wie wir es seinerzeit schon beim S20 Ultra beobachten konnten (zum Test).

Samsung Galaxy S20 Ultra im Test: Ultra groß, ultra schwer und ultra teuer

[Quelle: Ice Universe]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.