Samsung Galaxy Buds 2 EU-Preis ist bekannt

Am 11. August wird Samsung uns das Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 offiziell vorstellen. Doch der Unpacked Event ist noch prall mit weiteren Geräten wie den Samsung Galaxy Buds 2 und den beiden Galaxy Watch4 Smartwatches mit neuestem Google Wear OS 3.0 bestückt. Demzufolge kommen auch die Leak-Einschläge deutlich häufiger zum Vorschein, wie heute der offizielle Preis der In-Ear-Kopfhörer und erstem Bildmaterial der Galaxy Watch 4 Classic unter Beweis stellen.

 

Sind die Samsung Galaxy Buds 2 eine Konkurrenz zu den Nothing Ear 1?

Keine Frage – die Hauptattraktion am 11. August um 16:00 Uhr deutscher Zeit auf dem Samsung Galaxy Unpacked Event sind die beiden faltbaren Smartphones der 3. Generation. Zumal das Z Fold 3 und Z Flip 3 durchaus als zukünftige Volks-Foldables erscheinen könnten, wenn man die Wünsche der Führungsebene zum Massenmarkt richtig interpretiert. Aber manch einer wird sich unter Umständen auch für die neuen Samsung Galaxy Buds 2 interessieren. Gerade wo Ex-OnePlus-CEO Carl Pei seine transparenten „Nothing Ear 1“ In-Ear-Kopfhörer für 99 Euro in alter Manier heftig bewirbt. Ob der Preis auch noch am 14. August bestand hat, wird man sehen.

Nothing Ear 1

Zumindest geht es ganz so „günstig“ bei Samsung nicht zu, aber preiswerter als bei den Vorgängern, den Galaxy Buds+ welche man für 170 Euro zum Verkaufsstart bekommen hat. Und während Roland Quandt – das deutsche Aushängeschild was die weltweiten Leaker anbelangt – heute erneut den Preis von 149,99 Euro kommuniziert, wird von GizmoChina ein Preis von 170 Euro veröffentlicht.

Preis Samsung Galaxy Buds 2

Das Witzige an dieser Information ist allerdings, dass sich das Blog auf einen Bericht von GSMArena bezieht und die wiederum auf WinFuture. Tja und genau für dieses deutsche Magazin schreibt Roland Quandt. Somit vertraue ich eher der deutschen Quelle, welche nebenbei bemerkt auch schon im internationalen Vergleich der Leaker als der Informant mit der besten Quote herauskristallisiert hat. Aber ich schweife ab.

Erste Details zu den neuen ANC-In-Ear von Samsung

Natürlich möchte ich euch auch noch ein paar bekannte Details der neuen kabellosen In-Ear-Kopfhörer zu Teil kommen lassen. Das „Bohnen“ förmige Design der Vorgänger hat man abgelegt und orientiert sich mehr an dem aktuellen Galaxy Buds Pro-Modell. Auch hier gibt es wie bei den „Nothing Ear 1“ eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Zur Berechnung der Außengeräusche setzt Samsung drei Mikrofone ein.

Die nach IPX2-Standard gegen Spritzwasser- und Schweiß geschützten In-Ear-Kopfhörer mit der Modellnummer SM-R177 erscheinen in den Farben Graphit, Weiß, Olivgrün und einem Touch von Violett. Die Verbindung mit dem Smartphone erfolgt über Bluetooth in der Version 5.2 und bringt so den „Sound of AKG“ zu freien Entfaltung. Die Laufzeit einer Akkuladung beträgt mit ANC ungefähr 20 Stunden. Ohne gibt es 9 Stunden on top. Mit dem quadratischen und rundgelutschten Ladecase lassen sich die Samsung Galaxy Buds 2 in fünf Minuten für eine weitere Stunde Hörgenuss aufladen.

Erste Livebilder der Galaxy Watch4 Classic

Als kleines Goodie für all diejenigen welche bis zum Schluss gelesen haben, erste Livebilder der Samsung Galaxy Watch4 Classic, welche so bei dem indischen Online-Händler „91mobiles“ aufgetaucht sind. Wobei Amazon uns ja da auch schon frühzeitig Einblicke gewährt hatte.

Samsung Galaxy Watch4 Classic

[Quelle: WinFuture | 91mobiles]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.