Samsung Galaxy S21-Serie könnte deutlich günstiger werden

Noch sind sich die Experten nicht einig, ob die Samsung Galaxy S21-Serie im Januar oder im Februar erscheinen wird. Doch aktuellen Informationen aus Südkorea zufolge soll sie spürbar preiswerter werden. Und das konsequent über alle drei Modelle hinweg.

 

Samsung unberechtigterweise zu teuer

Bei Samsung ist es ein wenig wie bei Apple. Man bezahlt einfach ein wenig mehr. Während es bei Produkten aus Cupertino zum Teil gerechtfertigt ist – da es keine wirklich iOS-Konkurrenz gibt – sieht es bei Samsung und dem Android-Betriebssystem schon ganz anders aus. Es ist schwierig dem Kunden ein Samsung-Alleinstellungsmerkmal zu deklarieren. Denn Hersteller wie Xiaomi, OnePlus und Realme können inzwischen mit hervorragender Verarbeitung und Qualität aufwarten. Noch ist Samsung die Nummer Eins, was weltweit verkaufte Smartphones anbelangt. Doch damit das so bleibt, muss der südkoreanische Konzern auch bei der in Kürze erwartenden Samsung Galaxy S21-Serie an der Preisschraube drehen.

Samsung Galaxy S21-Serie scheint günstiger zu werden

Und das bestätigt nun auch das südkoreanische „Naver-Forum„. Diese haben nämlich bereits die drei möglichen Preise des Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra parat. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine offizielle Angabe, sondern allen Anschein eine Grundlage, auf der verantwortliche Samsung-Manager diskutieren.

Modell Grundlage Vergleich zum Vorgänger
(Galaxy S20-Serie)
Samsung Galaxy S21 850 bis 899 US-Dollar 999 US-Dollar
Samsung Galaxy S21 Plus 1.050 bis 1.099 US-Dollar 1.199 US-Dollar
Samsung Galaxy S21 Ultra 1.250 bis 1.299 US-Dollar 1.399 US-Dollar

Angesichts der Tatsache, dass wir bereits wissen, dass sich beispielsweise die Rückseite des Samsung Galaxy S20 aus Polycarbonat und nicht Corning Gorilla Glass sein wird, verwischt sich der Nachlass von durchschnittlich 100 US-Dollar. Auch in Sachen Displays wird man in Sachen Auflösung ein wenig zurückstecken müssen. Technische Daten der drei Modelle hatten wir ja bereits schon weitestgehend im folgenden Beitrag bekannt gegeben.

Samsung nicht wirklich konkurrenzfähig

Sollte es bei den Preisen bleiben, hätte das vermutlich für die treue Samsung-Kundschaft einen positiven Effekt. Doch sollte das Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro mit dem neuen Snapdragon 888 SoC (System on a Chip) weiterhin so preiswert bleiben, wie zuletzt bei dem Xiaomi Mi 10T und 10T Pro (zum Test), dann dürfte Samsung keine neuen Kunden mit den Preisen generieren.

[Quelle: Naver-Forum | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares