Samsung Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Es wird wohl weniger klassisch

Der Herbst bringt uns nicht nur ein Samsung Galaxy Z Fold4 und Flip4, sondern auch zwei neue Smartwatches. Diese werden als Samsung Galaxy Watch5 und Watch5 Pro eine kleine Veränderung in der Nomenklatur verspüren. Wird der Nachfolger der Galaxy Watch4 Classic noch andere Einschnitte – wie beispielsweise den Verlust der drehbaren Lünette – mit sich bringen?

 

Die Zukunft heißt Samsung Galaxy Watch5 und Watch5 Pro

Samsung Galaxy Watch4 & Galaxy Watch 4 Classic

Vergleicht man den Markt von smarten Uhren wie der Apple Watch und den von Google Wear, herrscht ein erschreckendes Ungleichgewicht. Ein wirklich sinnvolle Erklärung gibt es dafür nicht. Dieses Problem ist Mountain View mehr oder weniger im vergangenen Jahr mit einem Einschnitt angegangen, den das Unternehmen sicherlich einige schlaflose Nächte bereitet hat. Die Rede ist von der Kooperation mit Samsung. Denn die beiden Samsung Galaxy Watch4-Modelle sind die ersten Smartwatches welche mit dem Betriebssystem Watch OS 3.0 ausgeliefert wurden. Mit dem fatalen Nachteil einer Exklusivität von vermutlich einem Jahr. Sie wird nach wie vor aufrecht erhalten. Denn bis heute gibt es keine andere Smartwatch mit Wear OS 3.x. Und das obwohl Hersteller wie Fossil und Mobvoi bereits mit den Hufen scharren.

Große Erwartungen an die Google I/O 2022

Das soll sich den Gerüchten zufolge am 11. Mai auf der Google I/O 2022 ändern, wo CEO Sundar Pichai hoffentlich die Google Pixel Watch präsentiert und damit den Weg für andere Hersteller ebnet. Wie von den Kollegen von „SamMobile“ aus südkoreanischen Quellen zu vernehmen ist, scheinen aber auch bei Samsung tiefere Einschnitte im Smartwatch-Bereich geplant zu sein. So soll die Tradition eines Vanilla- und eines Classic-Modells eingestellt werden. Im August dürfen wir also eine Samsung Galaxy Watch5 und Watch5 Pro erwarten. Ob das auch den Verlust der durchaus beliebten drehbaren Lünette zur Bedienung der Uhr bedeutet, ist bislang unklar.

Samsung Galaxy Watch4 & Galaxy Watch 4 Classic

In meinen Augen wäre das ein elementarer Fehler. Es war bereits von einer Alternative zu lesen, welche den äußeren Ring auf Sensorbasis mit einer Touchfläche versehen wollte. Das wurde dann aber später wieder verworfen. Informationen zu den beiden neuen Smartwatches, die wir gemeinsam im Herbst mit neuen Foldables wie einem Galaxy Z Fold 4, Z Flip 4 und eventuell mit einem Galaxy Z Slide erwarten, gibt es auch schon. Wenngleich auch nur im geringen Umfang.

Neue One UI und größere Akkus

So ist zum einen von einer neuen Benutzeroberfläche One UI die Rede und einer deutlich größeren Akkukapazität. One UI soll dabei über Wear OS 3.x laufen und einige neue bedeutende Funktionen für die Samsung Galaxy Watch5 und Watch5 Pro mit sich bringen. Die Akkukapazität hingegen soll bei der Pro-Version mit der Modellnummer SM-R925 satte 572 mAh betragen. Das wäre eine Steigerung zu dem aktuellen Modell in der größten Ausführung (361 mAh) um fast 60 Prozent.

Auch die Samsung Galaxy Watch5 soll einen größeren Akku erhalten. Je nach Durchmesser (Gehäuse/Display) beträgt hier die höhere Kapazität jedoch nur um die 10 Prozent. Nach wie vor die Achillesferse der Smartwatches, welche man auch mit dem neuen Google/Samsung-Betriebssystem nicht in den Griff bekommen hat. Ein Thema mit dem Apple btw bei seinen Smartwatches ebenso zu kämpfen hat. Apropos Größe: Die Samsung Galaxy Watch 5 Pro soll entgegen dem Basismodell in nur einer Größe erscheinen.

[Quelle: SamMobile]

TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Jetzt vom US-Militär zertifiziert

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.