Samsung Galaxy Z Flip4: Größter Mangel behoben

In einem Datenbankeintrag bei Geekbench wurde nun das Samsung Galaxy Z Flip4 bereits mit dem gestern offiziell präsentierten Snapdragon 8+ Gen 1 entdeckt. Sofern das Dokument nicht gefälscht ist, dürfte das Klapp-Foldable der 4. Generation damit den größten Kritikpunkt des Vorgängers angegangen sein. Der geringen Laufzeit aufgrund einer zu geringen Akkukapazität.

 

Samsung Galaxy Z Flip4 wird ein Energiesparer

Trotz einer wirklichen schlechten Laufzeit mit nur einer Akkuladung des Galaxy Z Flip3, hat sich das Foldable im Clamshell-Design nach Samsungs eigenen Aussagen unerwartet gut verkauft. Unser Ersteindruck bestätigte leider dieses Handicap des 3.300 mAh schwachen Energiespenders. Zum einen hat der stromhungrige Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor und zum anderen die Samsung typische geringe Ladegeschwindigkeit von unterirdischen 15 Watt ihr Übriges getan, sodass nicht wirklich in unserem Test Freude aufkommen wollte. Dabei ist der kleine Formfaktor mehr als genial. Erinnerst er doch unweigerlich an Raumschiff Enterprise und den „alten“ Communicator.

Inzwischen scheint bereits das Samsung Galaxy Z Flip4 mit der Modellnummer SM-F721U kurz vor seinem offiziellen Release zu stehen. Denn das Klapp-Foldable wurde nun in der Datenbank von Geekbench mit 1.300 Punkten im Single-Core- und 3.800 Punkten im Multi-Core-Test entdeckt. Das allein ist schon ungewöhnlich, da der Snapdragon 8+ Gen1 Octa-Core-Prozessor mit dem Codenamen „Taro“ erst gestern Abend offiziell vorgestellt wurde. Und der Eintrag bestätigt auch die offensichtliche Veränderung des ARM Cortex-X2 Performance-Kern zu seinem Vorgänger-SoCs (System on a Chip). Denn dieser taktet nun anstelle der 2,995 GHz ganze 3,2 GHz schnell.

Geekbench-Datenbankeintrag mit Überraschungseffekt

Samsung Galaxy Z Flip4 Geekbench

Sollte dieser Benchmark der Wahrheit entsprechen, dann könnte das Samsung Galaxy Z Flip 4 von der 30 prozentigen CPU-(Central Processing Unit) und GPU-Stromeffizienz (Graphics Processing Unit) partizipieren, welche Qualcomm kommuniziert. Weiterhin ist Leistung im Allgemeinen um 10 Prozent zum Vorgänger angestiegen, was zusätzlich positiv auf die Akkulaufzeit bemerkbar machen würde.

Am Ende ein Foldable mit Kondition eines Dauerläufers

Das in Kombination mit den zwei kolportierten Akkus die eine Gesamtkapazität von 3.700 mAh leisten sollen, könnte das Samsung Galaxy Z Flip4 tatsächlich das größte Manko negieren. Der Datenbankeintrag gibt btw noch 8 GB an Arbeitsspeicher bekannt. Das wäre dann genau soviel wie der Vorgänger. Ich vermute aber das Samsung auch eine Konfiguration mit 12 GB RAM anbieten wird. Aktuell wird kalkulieren wir mit einer Präsentation im August 2022. Dann aber auch gemeinsam mit einem Galaxy Z Fold4 und Z Slide.

[Quelle: Geekbench | via NotebookCheck]

Samsung Galaxy Z Flip3: Mein erster Eindruck des Volks-Foldable

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.