TCL Konzept-Smartphone zeigt die Dreifaltigkeit

Bei dem Thema Faltbare und Flexible Display-Technologie stehen wir noch ganz am Anfang. Das zeigt uns zumindest der chinesische Hersteller TCL mit einem weiteren Konzept-Smartphone, welches sich gleich dreimal falten lässt. Aber auch zu dem ersten ausziehbaren Display Smartphone-Konzept bekennt sich das Unternehmen nun offiziell.

TCL ist den meisten vermutlich nur von ihren Android-TV-Geräten bekannt. Dabei fertigen seit Jahren die Smartphones von Alcatel, BlackBerry und Vodafone. Das chinesische Unternehmen ist aber auch dafür bekannt, zu Messen wie der CES in Vegas, IFA in Berlin oder dem MWC in Barcelona funktionstüchtige Konzept-Smartphones vorzustellen. Aufgrund des Coronavirus und dem damit einhergehendem Ausfall den Mobile World Congress sind uns nun zwei interessante Studien vor enthalten geblieben. Diese präsentiert uns nun das Unternehmen via Pressemitteilung.

Durchaus interessantes TCL Konzept-Smartphone

Dem ersten elektrisch ausziehbaren Konzept-Smartphone und ein dreifach gefaltetes Foldable. Über das 9 Millimeter dicke und elektrisch ausfahrbare TCL-Smartphone mit einem 6,75 beziehungsweise 7,8 Zoll großem AMOLED-Display haben wir bereits berichtet. Dadurch, dass sich das zusätzliche Display aus dem Gehäuse ausrollt, entsteht auch kein Knick wie bei den sonst üblichen Foldable von Samsung und Motorola. Auch sonst unterscheidet sich das Smartphone nicht in der Größe oder Dicke von einem herkömmlichen Android-Device.

Das zweite Konzept-Smartphone war uns jedoch noch nicht bekannt. Hierbei handelt es sich um ein dreifach gefaltetes Smartphone. Auch hier ist die Basis ein 6,65 Zoll großes Display, welches durch ein DragonHinge und ButterflyHinge-Scharnier zu einem vollwertigen 10 Zoll großem Tablet entfaltet werden kann. Und das bei einem Seitenverhältnis von 20,8:9 und einer Bildschirmauflösung von 3K.

Die TCL Dreifaltigkeit

Leider gibt TCL auch hier nur wenig Informationen bekannt. Beide Exemplare sollen bereits voll funktionstüchtig sein. Dennoch sind es Prototypen und gegenwärtig werden keine Preis- oder Verfügbarkeitsdetails für dieses TCL Smartphone-Display-Konzepte bekannt gegeben. Dennoch dürfte es interessant sein, wann TCL als ein weiterer Hersteller von Smartphones mit faltbaren (rollbaren) Displays dazu stößt. Konkurrenz belebt das Geschäft, sagt man. Für Kunden dürfte sich aber auch dann der Preis akzeptablen Regionen nähern.

 

„Mit den neuen Geräten hat TCL deutlich gezeigt, dass es noch viel Raum für innovative Ideen gibt, wenn es um flexible und faltbare Display-Technologien geht. Für uns ist es entscheidend, über den Tellerrand hinauszuschauen und mit Innovationen voranzugehen. Diese neuen Konzepte nutzen Display- und Scharniertechnologien, die bereits fest in unserem Portfolio verankert sind, und ermöglichen es uns, im Rahmen eines offensiven Forschungs- und Entwicklungsprogramms die Zukunft mobiler Geräte zu überdenken“, sagt Shane Lee, General Manager Global Product Center bei TCL.

TCL Triple Konzept-Smartphone

Welches der beiden Konzepte sagt euch mehr zu? Immer ein 10 Zoll Tablet dabei zu haben, welches ohne Zweifel etwas dick in der Hosentasche auftragen könnte oder das nahezu unauffällige ausziehbare Konzept? Schreibt es uns in die Kommentare.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares