Vivo iQOO 5 Pro mit deutscher BMW M-Power Kooperation

Vivo, eine der vielen BBK-Tochter-Unternehmen lässt nach wie vor auf seinen offiziellen Deutschlandstart warten. Nun gibt es aber unter Umständen erste Lebenszeichen von einem Vivo-Sublabel Namens iQOO – praktisch die Flaggschiffklasse des Unternehmens. Diese haben nämlich nun ganz offiziell mit dem Vivo iQOO 5 Pro ihre deutsche Kooperation mit dem Automobil-Hersteller BMW M-Power bekannt gegeben. Auch hier gibt es einen besonders schnellen 120 Watt-Ladestandard, den wir bis dato nur vom Xiaomi Mi 10 Ultra kannten.

Noch lässt uns Vivo schmoren. Schon des öfteren haben wir hier bei GO2mobile thematisiert, dass Vivo als OnePlus- und Oppo-Schwester den deutschen Start plant. Eindeutige Hinweise, wie das Abwerben von Samsung-Personal lassen da kein Zweifel. Nur will man das noch dieses Jahr verkünden, so muss man langsam ein wenig Gas geben. Denn erste Möglichkeiten, wie beispielsweise das Vivo X50 Pro mit Gimbal-Technologie, hat man sich bereits durch die Lappen gehen lassen. Nun erregt eine weitere News unsere Aufmerksamkeit. Denn im Heimatland China hat man bereits vor knapp 3 Wochen das Vivo iQOO 5 Pro in einer BMW M-Power Edition offiziell vorgestellt. Nun scheint es auch zu uns zu kommen.

Vivo iQOO 5 Pro in einer BMW M-Power Edition

Was auf den ersten Blick hin nur wie eine zufällig identische Farbkombination des „M-Streifen“ aussieht, ist bewusstes Marketing. Mehr noch: eine Kooperation mit dem deutschen Automobil-Hersteller BMW und hier sogar die etwas potentere M Motorsport-Abteilung. Und demzufolge hat das iQOO 5 Pro auch einiges an Leistung zu bieten.

Vivo iQOO 5 Pro

Ein 6,56 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von – logisch – 120 Hertz und einer Auflösung von 2.376 X 1080 Pixel. Für den nötigen Vortrieb sorgt der Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor. Sollte nicht bei der M-Power der hochgetaktete 865 Plus verbaut sein? An Arbeitsspeicher gibt es 12 GB LPDDR5 RAM und der Programmspeicher bietet für 256 GB UFS-3.1 freien Platz.

Triple-Kamera mit Samsung-Sensor

Auch auf Seiten der Kamera befriedigt das Vivo iQOO 5 Pro hohe Ansprüche. Auf der Front eine 16-Megapixel-Kamera mit einer Blende von 2.4 im Display (Punch Hole) oben links. Auf der Rückseite erhalten wir einen 50-Megapixel-Sensor von Samsung (GN1), ein 13-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Objektiv (f/2.2) und ein 8-Megapixel-Teleobjektiv. Dieses bietet einen 5-fachen verlustfreien Zoom durch Periskop-Technologie. Die maximale Vergrößerung ist 60-fach und wird digital unterstützt. Optischer-, sowie elektronische Bildstabilisierung wird ebenfalls unterstützt.

 

Bei dem 4.000 mAh starken Akku lässt man es noch einmal bei dem mitgelieferten Netzteil krachen. Denn hier kommen satte 120 Watt für das 159,56 x 73,30 x 8,9 Millimeter große Device zum Einsatz, die es bis dato so nur in dem Xiaomi Mi 10 Ultra gibt, welches zufälligerweise gerade in der GO2mobile-Redaktion eingetroffen ist.

Vivo – von denen wir noch nicht genau wissen ob sie Ihren Deutschlandstart mit iQOO vollziehen werden – haben aktuell den indischen Start des Vivo iQOO 5 Pro in der BMW M-Power Edition geplant. Es gibt Gerüchte, dass parallel zu Oppo und Realme, iQOO ebenfalls als eigenständige Marke in Deutschland auftreten soll.

Für Deutschland heißt es zumindest von unserem Partner TradingShenzhen, dass der Verkaufsstart bereits am Donnerstag den 10. September für knapp 790 Euro* erfolgen wird. Dann natürlich auch in deutscher Sprache und dem LTE-Band 20.

[Quelle: Vivo | via Ice Universe]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares