Vivo iQOO 9 und iQOO 9 Pro mit BMW-M-Power am 5. Januar Release

Mit dem Vivo iQOO 9 und iQOO 9 Pro werden wir gleich zu Beginn des neuen Jahres zwei weitere Anwärter auf den Snapdragon 8 Gen 1 haben. Die beiden im traditionellen BMW-M-Power-Design gestalteten Smartphones zeigen sich bereits auf einem ersten offiziellen Teaser, welcher mit einem Kamera-Array  über die gesamte Breite überrascht.

 

Vivo iQOO 9 und iQOO 9 Pro für den 5. Januar avisiert

Was die ehemalige BBK-Tochter Vivo hierzulande vernachlässigt, holt sie im Heimatland doppelt und dreifach nach. Denn bereits am 5. Januar 2022 möchte uns das Unternehmen die Nachfolger der erst Ende August präsentierten Vivo iQOO 8 und 8 Pro vorstellen. Nach dem Motto: Neuer Flaggschiff-Prozessor – neue Generation Smartphones! Zu unserer Überraschung gibt das auf dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo veröffentlichte Teaser-Poster nicht nur den Termin der Präsentation bekannt, sondern gewährt uns auch einen Blick auf die Rückseite des im BMW-M-Power-Design gestaltete Vivo iQOO 9 und iQOO 9 Pro.

Darauf ein auffälliges Kamera-Array zu erkennen, welches im oberen Drittel die gesamte Breite des Smartphones einnimmt. Dieses Auffällige Design ist uns nicht gänzlich neu und findet sich in unserer Teststellung des Vivo X70 Pro+ wieder. Während dort jedoch insgesamt vier Sensoren auf ihren nächsten Einsatz lauern, sind es bei dem Vivo iQOO 9 und iQOO 9 Pro allen Anschein „nur“ drei. Wovon jedoch auch nur zwei links vertikal angeordnet sind, wodurch die sonst technisch nutzlose Glasplatte auch deutlich schmaler ist.

Zwei 50 MP-Sensoren machen sich breit

Technisch wissen wir aufgrund des rückseitigen Aufdrucks von einer optisch stabilisierten 50-Megapixel-Hauptkamera. Vermutlich der gleiche Sensor wie im X70 Pro+: ein Samsung GN1 Sensor, ergänzt durch eine 48 Megapixel auflösende Sony IMX598 Ultra-Weitwinkelkamera darunter und einem dritten unbekannten Objektiv. Natürlich auch hier für beide Modelle der Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core-Prozessor im Einsatz, welcher in diesem Monat erst vorgestellt wurde und bislang nur im Motorola Edge X30 vertreten ist.

Vivo iQOO 9 (Pro) Launch-Event

Gerüchte besagen, dass uns auf der Front das identische 6,78 Zoll große AMOLED-E5-Display von  Samsung erwartet, welches auch im iQOO 8 Pro verbaut ist. Dieses bietet eine Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixel (WQHD+) bei 517 ppi und eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Auch hier eine mittig positionierte Frontkamera oben im Bildschirm (Punch Hole). Als Akku-Kapazität werden 4.700 mAh vermutet,  welche erneut mit schnellen 120 Watt geladen werden können.

Deutschlandstart ist noch ungewiss

Die beiden Flaggschiffe sollen relativ zügig den chinesischen und indischen Markt erreichen. Mit dem Gedanken, die Marke iQOO auch in Deutschland zu vermarkten spielt Vivo schon länger. Einen konkreten Termin gibt es bislang aber zu diesem Thema noch nicht. Vielleicht mit dem Vivo iQOO 9 und 9 Pro? Schließlich gehört doch ein BMW-Smartphone auch nach Deutschland, oder? So lang ist TradingShenzhen euer Partner, wo aktuell das iQOO 8 Pro für 857 Euro* im scharfen BMW-M-Power-Design und in deutscher Sprache eingerichtet, geordert werden kann.

[Quelle: Sina Weibo | via GizmoChina]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Vivo X70 Pro+: Neuer Kamera-Geheimtipp?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert