Vivo X60 Pro zeigt sich bereits im Real Life

Hierzulande ist die GO2mobile-Redaktion noch mit dem Vivo X51 zugange, bei dem wir ausführlich die neue Gimbal-Kamera testen. In China ist man da schon einen Schritt weiter. Erste Fans durften das Vivo X60 Pro schon einmal an testen, was anhand von Fotos gleich dokumentiert wurde. Dabei scheint sich die Nachfolge-Serie optisch kaum von seinem Vorgänger zu unterscheiden. Technisch sehr wohl.

 

Erste technische Daten des Vivo X60 Pro bekannt

Über das Vivo X60 und Vivo X60 Pro berichten wir nicht zum ersten Mal. Bereits Anfang Oktober zeigten chinesische Schaufenster-Auslagen, dass sich die neue „Mittelklasse-Serie“ in Kürze ankündigen wird. Inzwischen gibt es allen Anschein auch ein paar Modelle, die erste Fans einmal vor dem offiziellen Release an testen durften, wie folgende Fotos belegen. Inzwischen gibt es auch ein paar Informationen zu der verbauten Technik, wie „Digital Tech Station“ via Sina Weibo zu berichten weiß.

Vivo X60 Pro

War in dem Vorgänger, dem Vivo X50 Pro – hierzulande als Vivo X51 vermarktet – noch ein Snapdragon 765G SoCs (System on a Chip) gemeinsam mit einer Adreno 620 GPU (Graphics Processing Unit) verbaut, so ist es nun eine Exynos 1080 SoC. Die 5G-taugliche Samsung CPU ist ein im 5-Nanometer-Prozess gefertigter Prozessor, der insgesamt aus acht Kernen besteht. Vier High-Performance Cortex-A78-Kerne, wovon einer auf maximale 2,8 GHz und die restlichen drei auf 2,6 GHz getaktet sind und vier weitere Effizienz Cortex-A55-Kerne. Dessen maximale Taktfrequenz wird mit 2,0 GHz angegeben. Grafische Unterstützung gibt es von einer Mali G78 GPU (Graphics Processing Unit) mit 10 Kernen.

Bleibt die Gimbal-Kamera erhalten?

Optisch ist das Vivo X60 (Pro) kaum von seinem Vorgänger dem Vivo X50 (Pro) zu unterscheiden. Zumindest was das rückseitige Kamera-Array anbelangt, was ja (zumindest beim X50/X51) allein durch die große 48-Megapixel-Hauptkamera mit rotierenden Doppelkugel-Aufhängung beeindruckt. Ob das X60 Pro ebenfalls eine Gimbal ähnliche Aufhängung besitzt, ist aktuell noch ungeklärt. Lediglich bei der Frontkamera ist optisch ein Unterschied zu erkennen. Die sitzt nämlich nun oben in der Mitte (Punch Hole) anstelle wie beim Vorgänger oben links.

Vivo X60 Pro

Ich bin zumindest schonmal gespannt, was der neue Exynos 1080 Prozessor so Leistungstechnisch drauf hat. Er ist zwar nicht der Flaggschiff-Prozessor von Samsung – das wäre dann der Exynos 2100 – dennoch dürfte er schon eine ganz ordentliche Performance an den Tag legen.

[Quelle: Sina Weibo | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares