Vivo X80 Pro+ kommt bereits im September

Die ehemalige BBK-Tochter Vivo hat uns Mitte Juni ein echtes Zeiss-Kamera-Flaggschiff präsentiert, welches man im kommenden Monat September noch einmal verbessern will. Das Vivo X80 Pro+ soll dann anstelle des Snapdragon 8 Gen 1 dann schon den neueren Snapdragon 8+ Gen 1 an Bord haben. Auch bei der rückseitigen Quad-Kamera scheint der chinesische Hersteller noch eine Schippe drauf zu legen. Ob das Device deutsche Verkaufsregale erreicht bleibt fraglich. Dafür gibt es aber dann noch TradingShenzhen*.

 

Vivo ist kein BBK-Tochterunternehmen

Vivo ist hierzulande eher als „Leisetreter“ bekannt. Hier mal ein Smartphone und da auch noch eins. Das war es dann aber schon. Sagen wir, das deutsche Portfolio ist recht überschaubar. Und auch wenn die Tech-Kollegen gern das Unternehmen als BBK-Tochter bezeichnen – das ist Vivo nicht, wie wir uns gerade noch einmal versichert haben. Zwar hatte die Präsentation des Vivo X80 Pro im Berliner Zeiss-Großplanetarium den Eindruck vermittelt man wolle jetzt auch in Deutschland groß durchstarten, doch noch ist alles ruhig. Schade, denn gerade die iQOO 10 Serie hat da ein paar schicke Smartphones im M-Design der Bayrischen Motorwerke.

Vivo X80 Pro+ erscheint noch im September 2022

Vivo X80 Pro+ Launch-Event

Doch zurück zu unserem heutigen Kandidaten, der auf dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo bereits für den kommenden Monat September angekündigt wird. Wenn auch nicht auf dem Teaser namentlich genannt, vermuten wir das vor vielen Wochen angedeutete Vivo X80 Pro+. Hier wird dann wie im Abstract erwähnt der neueste Qualcomm-Octa-Core-Prozessor verbaut sein. Man nennt ihn auch bei passender Gelegenheit Snapdragon 8+ Gen 1. Ihm zur Seite steht eine Adreno 730 GPU (Graphics Processing Unit) für grafische Belange zur Seite. Doch das allein reicht Vivo nicht für ein „Plus“ in der Modellbezeichnung.

Vier mal 50 Megapixel sind auch 200 Megapixel

Denn der Konzern plant Gerüchten zufolge die 8- und 12-Megapixel-Kamera gegen zwei weitere 50-Megapixel-Kameras von Samsung auszutauschen. Einmal soll ein ISOCELL JN1 (1/2,76 Zoll Größe, 0,64 μm Pixelgröße) und ein JN2 (1/1,12 Zoll Größe, 1,4 μm Pixelgröße) zum Einsatz kommen. Wir würden dann also auf der Rückseite bei einer 50-Megapixel-Hauptkamera, einer 48-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und noch einmal zwei 50-Megapixel-Kameras kommen.  Wenn es gut läuft bekommen wir dann das Vivo X80 Pro+ im Frühling 2023 als Vivo X90 Pro. Schauen wir mal.

[Quelle: GSMArena]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.