Xiaomi 12 Ultra : Der Deal mit Leica ist offiziell

Vermutet haben wir es schon länger, nun steht es fest: Das Xiaomi 12 Ultra wird am 21. Juni das erste Smartphone sein, welches die nun geschlossene Kooperation zwischen Xiaomi und Leica besiegeln wird. Beide Unternehmen haben nun offiziell bekannt gegeben dass sie „eine neue Ära“ starten und eine langfristige Partnerschaft eingegangen sind. Bei Huawei hatte seinerzeit die Kooperation mit dem Kameraexperten aus Wetzlar zu einem Ruf verholfen, die besten Smartphone-Kameras am Markt zu besitzen.

 

Xiaomi und Leica sind nun strategische Partner

Wir hatten es ja schon länger vermutet, beziehungsweise waren einige Renderbilder im Umlauf die es dokumentierten. Der Optik- und Kamera-Hersteller aus dem deutschen Wetzlar und der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi haben eine langjährige Partnerschaft bekannt gegeben. Eine Kooperation, die zu Zeiten mit Huawei noch von Bedeutung war. Denn bevor der ehemalige US-Präsident Donald Trump das Unternehmen sanktionierte und so mit praktisch aus dem Verkehr gezogen hatte, war es mitunter diese Partnerschaft, welche Huawei den Ruf verlieh, die besten Kamera-Smartphones am Markt zu bauen. Beide Unternehmen errichteten 2016 ein Forschungs- und Innovationszentrum in Deutschland, sodass davon auszugehen war, dass es sich nicht um reines Marketing handelt.

Xiaomi 12 Ultra erstes Smartphone mit Leica Kooperation

So exklusiv ist dieser Deal auch nicht

Da bin ich mir aber bei der „globalen und strategischen Zusammenarbeit“ zwischen Xiaomi und Leica nicht ganz so sicher. Denn so exklusiv, wie seinerzeit die Kooperation mit Huawei ist diese Partnerschaft mit Sicherheit nicht. Leica hat in Japan eine gleichwertige oder sogar intensivere Kooperation mit Sharp, wie unter anderem das Sharp Aquos R6 unter Beweis stellt. Aber auch Leica selbst hat mit dem Leitz Phone 1 ein eigenes Smartphone auf dem Markt. Ebenfalls in japanischer Zusammenarbeit mit Sharp entstanden. Nun kommt Xiaomi als Dritter im Bunde dazu.

Xiaomi und Leica haben eine globale strategische Kooperation für die Fotografie geschlossen. Die jahrhundertealte legendäre Fotografie und innovative Technologie werden integriert, um gemeinsam eine neue Ära der mobilen Bildgebung einzuleiten! Die erste Arbeit werden wir im Juli sehen, so der Xiaomi CEO Lei Jun via Sina Weibo.

Erstes Ergebnis der Zusammenarbeit vermutlich das Xiaomi 12 Ultra

Ups – sagte er im „Juli“? Das würde bedeuten das unser ursprüngliches Launch-Datum vom 21. Juni nicht mehr stimmt. Das basierte auf einem Teaser-Poster, das primär den neuen Qualcomm-Prozessor bewerben sollte. Dieser wird aber – wie wir nun seit Freitag Abend wissen – ganz anders geschrieben. Nicht wie ursprünglich vermutet Snapdragon 8 Gen 1+ sondern Snapdragon 8+ Gen 1.

Xiaomi 12 Ultra Concept

Na dann hoffen wir mal das sich zumindest die Gerüchte um das Kamerasetup bestätigen. Hier heißt es käme eine Triple-Kamera mit einem knapp 1 Zoll großem 50-Megapixel-IMX989-Sensor von Sony für die Hauptkamera zum Einsatz. Weiterhin setzt das Xiaomi 12 Ultra wohl auf zwei weitere 48-Megapixel-Sensoren. Einer für die Ultra-Weitwinkel-Kamera und einer für das Teleobjektiv, welches einen maximalen 120-fachen Zoom bieten soll. Auch wird von einer äquivalenten Brennweite von 12 bis 120 Millimeter berichtet.

[Quelle: Sina Weibo | via Sparrows News]

Xiaomi 12 Pro im Test: sind 3x 50 MP genug?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.