Xiaomi Mi 9: Senior Vice President postet erste Bilder

Gestern haben wir ganz überraschend erfahren, dass Xiaomi sein künftiges Flaggschiff – das Xiaomi Mi 9 – bereits nächste Woche gemeinsam mit Samsung am 20. Februar vorstellen möchte. Heute postet Xiang Wang, seines Zeichens Senior Vice President bei Xiaomi, erste Bilder des Android-Smartphones mit Triple-Kamera.

Viel wissen wir über das Xiaomi Mi 9 nicht. Wie auch – gingen wir bisher davon aus, dass der Konzern den Nachfolger des Xiaomi Mi 8 erst im Mai, Anfang Juni 2019 präsentieren wird. Was die Führungsebene dazu veranlasst hat, Hals über Kopf das Mi 9 schon am 20. Februar zu veröffentlichen, bleibt wohl deren Geheimnis. Denn jenes Datum ist der Termin, den das südkoreanische Unternehmen Samsung schon seit vielen Wochen als „Galaxy Unpacked 2019“ bewirbt. Hier erwarten wir vom Marktführer das Samsung Galaxy S10, S10+ und das Galaxy S10e. Weiterhin verspricht der Konzern das erste faltbare Smartphone von Samsung und eine Keramik beschichtete 5G-Sonderedition. Und wenn das noch nicht reicht, hätte Samsung noch eine Galaxy Watch Active im Angebot.

Vermutlich will Xiaomi das Ganze nur ein wenig trollen. Denn zeitlich kommen sich die Präsentationen nicht ins Gehege, aufgrund der Zeitverschiebung zwischen Peking und San Francisco. Weiterhin wird Xiaomi das Xiaomi Mi 9 global auf dem MWC 2019 vorstellen, wo das Unternehmen bereits für den 24. Februar die Pressevertreter geladen hat. Nun ist es Xiang Wang der über seinen Twitter-Kanal erste offizielle Bilder des Xiaomi Mi 9 zeigt. Er spricht im Übrigen direkt vom 24. Februar für den offiziellen Produkt-Launch. Sozusagen was in China passiert, bleibt auch in China.

Vizepräsident leakt Bilder des Xiaomi Mi 9

Während der ehemalige Qualcomm Vizepräsident die Aufmerksamkeit auf die aufwendig gefertigte Rückseite lenkt, sehen wir erneut die Triple-Kamera bestätigt. Diese – so wird vermutet – besteht aus einem 48- und einem 12-Megapixel-Sensor. Der dritte Sensor wird ein TOF-Sensor (Time of Flight) für Tiefen- und 3D-Messungen sein.

Weiterhin erwarten wir ein 6,4 Zoll großes Display mit Notch und In-Display-Fingerprint, sowie 6 GB RAM, 128 GB Speicher und einen Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor. Auch die Ladezeit des fest verbauten Akkus  soll deutlich schneller werden. Als empfohlener Preis des Herstellers gilt Gerüchten zufolge 390 Euro. Ob das der finale Preis angesichts der neuen Distributoren in Deutschland sein wird, darf angezweifelt werden. Mehr am 24. Februar auf dem MWC 2019.

[Quelle: Wang Xiang]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares