Xiaomi Mi Fold: Neues zu dem faltbaren Smartphone

Xiaomi hat vor nicht all zu langer Zeit ein Video präsentiert, in dem das Xiaomi Mi Fold gezeigt wird. Seitdem fragen sich die Fans, was das faltbare Smartphone kosten wird und wann es erscheint. Auf beide Fragen haben wir jetzt eine Antwort.

 

Samsung hat mit dem Galaxy Fold den Anfang gemacht. Das erste kommerzielle faltbare Smartphone ist geboren – abgesehen von dem Royole FlexPai, was ich irgendwie nicht ernst nehmen kann. Die erste Duftmarke mit 1.980 US-Dollar  war gesetzt. Kurz danach folgte Huawei mit dem Mate X, was bei einem Preis von 2.299 Euro noch einmal ordentlich eine Schippe drauf legt. Wenngleich die ersten faltbaren Smartphones erst im Sommer käuflich erhältlich sein werden, reicht für viele die Zeit zum Geld sparen nicht mehr aus. Xiaomi könnte auch hier die Rettung sein.

Denn es liegt schon ein wenig zurück, da zeigte der Mitgründer und Xiaomi-President Lin Bin in einem Video das eigene faltbare Smartphone. Laut einem Bericht des von iGyaan wird das faltbare Smartphone von Xiaomi, das derzeit als Xiaomi Mi Fold und Mi Flex bezeichnet wird, in Europa zu einem Preis von 999 Euro in den Handel gehen. Das ist nicht wenig Geld, doch knapp die Hälfte von dem was die Konkurrenz haben möchte. Abgesehen von dem Motorola RAZR 2019, für das aktuell ein Preis von 1.300 Euro vermutet wird.

Auch das Xiaomi Mi Fold kommt im Sommer 2019

Xiaomi plant das faltbare Smartphone zwischen April und Juni zu verkaufen, was in etwas mit Samsung und Huawei gleich kommt. Es wird zuerst in China eingeführt, gefolgt von einer separaten Präsentation in Europa. Der „günstige“ Preis ist für Xiaomi möglich, da das Unternehmen bei der Herstellung des OLED-Displays auf Visionox Technology zurück greift. Die Qualität wird sich wie bei Samsung, die das Galaxy Fold auf dem MWC 2019 hinter einer Vitrine versteckten, erst noch beweisen müssen. Viele Skeptiker sehen den Schwachpunkt an dem Falz des faltbaren Displays.

Wie der Galaxy Fold und das Mate X, wird auch der Mi Fold mit Flaggschiff-Technik ausgestattet sein. Die Rede ist von einem Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor und bis zu 10 GB Arbeitsspeicher. ausgestattet sein. Wir sind definitiv gespannt, wie sich der Markt mit faltbaren Smartphones diesen Sommer entwickeln wird.

[Quelle: iGyaan | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares