Xiaomi Redmi K40-Series: Flaggschiff-Killer ab 250 Euro offiziell!

Anders als Xiaomi bei der Mi 11 Serie, hat Redmi nun die komplette Redmi K40-Series bestehend aus dem K40, K40 Pro und dem Redmi K40 Pro+ offiziell vorgestellt. Und bei einem umgerechneten Einstiegspreis von umgerechnet 250 Euro, kann man von einem echten Flaggschiff-Killer sprechen. Redmi haut das Geld raus, was die Mi 11-Serie uns aus den Taschen zieht.

A true Flagship-Killer was born!

Nun ist die Redmi K40-Series in China offiziell vorgestellt worden. Und die Gerüchte der vergangenen Tagen habe sich überwiegend bestätigt. Es handelt sich hier um einen würdigen Flaggschiff-Killer der die klassischen Merkmale erfüllt. Den neuesten und stärksten SoC (System on a Chip) von Qualcomm (ab K40 Pro) zu einem echt günstigen Preis. Und wenn denn der Rest noch passt, wie beispielsweis für alle drei Modelle das überragende 6,67 Zoll große E4-Amoled-Display von Samsung und ein gutes Speicher- und Kamera-Setup geboten wird, dann gibt es kaum noch einen Grund zu einem Xiaomi Mi 11 zu greifen.

Der größte Unterschied zeichnet sich durch den verbauten Prozessor aus. Die vier Speicherkonfigurationen des Redmi K40 Basismodell ist mit einem Snapdragon 870 ausgestattet. Praktisch der doppelt gepimpte Snapdragon 865. Das K40 Pro und Pro+ hingegen bieten den schnellsten Qualcomm-SoC (System on a Chip), den Snapdragon 888 mit zusätzlicher Kühlung. Der soll ja zuweilen im Xiaomi Mi 11 als kleiner Hitzkopf unangenehm aufgefallen sein. Auch nur die Pro-Modelle scheinen das organische Damaszener-Stahl-Design erhalten zu haben.

Redmi K40 Pro

Die Triple-Kamera muss ihre Qualität noch unter Beweis stellen

Bei den verbauten Triple-Kamera-Setup muss ein ausführlicher Test genaueres zeigen. Während eine 8 Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Optik, sowie ein 5-Megapixel-Telesensor mit Makrofunktion. Der Primärsensor unterscheidet sich in seiner Auflösung je nach Modell von 48 Megapixel (Sony IMX582), zu 64 Megapixel (Sony IMX686) bis hin zu 108 Megapixel (Samsung ISOCELL HM2).

Dadurch das die Redmi K40-Series mit 7,8 Millimeter recht dünn ist, hält sich auch die Kapazität des Akkus mit 4.250 mAh in Grenzen. Kabelloses Laden scheint nicht möglich. Weiterhin haben wir auch keine Angaben zur Speichererweiterung via microSD-Karte oder einen 3,5 Millimeter großen Audio-Anschluss gefunden. Wir gehen also davon aus, dass beides nicht verfügbar ist.

Technische Daten der Redmi K40-Series im Überblick

  Redmi K40 K40 Pro Redmi K40 Pro+
Display 6,67 Zoll E4 AMOLED
2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)
Bildwiederholfrequenz 120 Hz,
Berührungsabtastrate 360 Hz,
HDR10+, True Tone
MEMC-Bildratenkompensation
⌀ Helligkeit 900 nits
max. Helligkeit 1.300 nits
Corning Gorilla Glass 5
6,67 Zoll E4 AMOLED (Samsung)
2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)
Bildwiederholfrequenz 120 Hz,
Berührungsabtastrate 360 Hz,
HDR10+, True Tone
MEMC-Bildratenkompensation
Sunshine Screen 3.0
⌀ Helligkeit 900 nits
max. Helligkeit 1.300 nits
Corning Gorilla Glass 5
DisplayMate A+
6,67 Zoll E4 AMOLED (Samsung)
2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)
Bildwiederholfrequenz 120 Hz,
Berührungsabtastrate 360 Hz,
HDR10+, True Tone
MEMC-Bildratenkompensation
Sunshine Screen 3.0
⌀ Helligkeit 900 nits
max. Helligkeit 1.300 nits
Corning Gorilla Glass 5
DisplayMate A+
Chipsatz Snapdragon 870 Octa-Core (7nm)
LiquidCool Technology
1x ARM Cortex A77 max 3,2 GHz
3x ARM Cortex A77 max 2,42 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 650 GPU
Snapdragon 888 Octa-Core (5nm)
LiquidCool Technology
1x ARM Cortex X1 max 2,84 GHz
3x ARM Cortex A78 max 2,4 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 660 GPU (840 MHz)
Snapdragon 888 Octa-Core (5nm)
LiquidCool Technology
1x ARM Cortex X1 max 2,84 GHz
3x ARM Cortex A78 max 2,4 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 660 GPU (840 MHz)
Akku 4.520 mAh,
33 Watt Schnellladung
(52 Min. 100%)
4.520 mAh,
33 Watt Schnellladung
(52 Min. 100%)
4.520 mAh,
33 Watt Schnellladung
(52 Min. 100%)
Frontkamera Punch-Hole (2,76 mm)
20 Megapixel
Punch-Hole (2,76 mm)
20 Megapixel
Punch-Hole (2,76 mm)
20 Megapixel
Hauptkamera 48 MP (IMX582, f/1.79)
8 MP Ultra-Weitwinkel (f/2.2, 119°)
5 MP Telefoto/Macro (50 mm)
64 MP (IMX686, f/1.89)
8 MP Ultra-Weitwinkel (f/2.2, 119°)
5 MP Telefoto/Macro (50 mm)
108 MP (ISOCELL HM2, f/1.75)
8 MP Ultra-Weitwinkel (f/2.2, 119°)
5 MP Telefoto/Macro (50 mm)
Sicherheit Fingerabdrucksensor (seitlich) Fingerabdrucksensor (seitlich) Fingerabdrucksensor (seitlich)
Speicher 6, 8, 12 GB RAM LPDDR5,
128/256 GB UFS 3.1
(nicht erweiterbar durch microSD-Card)
6/8 GB RAM LPDDR5,
128/256 GB UFS 3.1
(nicht erweiterbar durch microSD-Card)
12 GB RAM LPDDR5,
256 GB UFS 3.1
(nicht erweiterbar durch microSD-Card)
Drahtlos LTE 4G/5G
(kein Band 20)
WLAN 802.11 b/g/n/ax, 2,4 & 5 GHz
Wi-Fi 6
VoLTE/VoWiFi
Bluetooth 5.1, NFC
A-GPS, GLONASS, BDS, GALILEO, QZSS
LTE 4G/5G
(inkl. Band 20)
WLAN 802.11 b/g/n/ax, 2,4 & 5 GHz
8×8 MU-MIMO
Wi-Fi 6
VoLTE/VoWiFi
Bluetooth 5.2 (Dual), NFC
A-GPS, GLONASS, BDS, GALILEO, QZSS
LTE 4G/5G
(inkl. Band 20)
WLAN 802.11 b/g/n/ax, 2,4 & 5 GHz
8×8 MU-MIMO
Wi-Fi 6
VoLTE/VoWiFi
Bluetooth 5.2 (Dual), NFC
A-GPS, GLONASS, BDS, GALILEO, QZSS
Abmessungen 163,7 x 76,4 x 7,8 mm 163,7 x 76,4 x 7,8 mm 163,7 x 76,4 x 7,8 mm
Gewicht 196 g 196 g 196 g
Audio Stereolautsprecher,
Dolby Atmos
24-Bit / 192-kHz-Audio
Stereolautsprecher,
Dolby Atmos
24-Bit / 192-kHz-Audio
Stereolautsprecher,
Dolby Atmos
24-Bit / 192-kHz-Audio
Betriebssystem MIUI 12 (12.5 OTA)
Basis Android 11
MIUI 12 (12.5 OTA)
Basis Android 11
MIUI 12 (12.5 OTA)
Basis Android 11
Diverses Dual-SIM (2x 5G)
USB-Typ-C
Dual-SIM (2x 5G)
USB-Typ-C
IR-Blaster
X-Achsen-Linearmotor (Vibration)
Dual-SIM (2x 5G)
USB-Typ-C
IR-Blaster
X-Achsen-Linearmotor (Vibration)
Farben Icy White
Dreamland
Black
Icy White
Dreamland
Black Damast Steel
Icy White
Dreamland
Black Damast Steel
Preis (China) 6/128 GB – 1.999 Yuan (≈250 Euro)
8/128 GB – 2.199 Yuan (≈280 Euro)
8/256 GB – 2.499 Yuan (≈320 Euro)
12/256 GB – 2.699 Yuan (≈340 Euro)
6/128 GB – 2.799 Yuan (≈350 Euro)
8/128 GB – 2.999 Yuan (≈380 Euro)
8/256 GB – 3.299 Yuan (≈420 Euro)
12/256 GB – 3.699 Yuan (≈480 Euro)

Redmi K40-Series

Verfügbarkeit in Deutschland

Bleibt am Ende noch wie und wann die Smartphones zu uns nach Deutschland kommen. Diese Frage ist bei Xiaomi nicht so einfach zu beantworten, da das Unternehmen hier keine beständige Strategie fährt. War das Redmi K20 (Pro) noch als Mi 9T (Pro) zu uns gekommen (siehe Vergleichstest), sah es bei dem Redmi K30 (Pro) schon ganz anders aus. Hier hat das Unternehmen seine neue Poco-Marke mit dem Poco F2 Pro reaktiviert. Es gibt Gerüchte, die da besagen dass das Redmi Note 10 (Pro), welches kommenden Donnerstag hierzulande vorgestellt wird, die internationale Variante der Redmi K40-Series wäre. Ich persönlich halte das aber für ausgeschlossen. Hier bleibt also vorerst entweder das Warten oder bei unserem langjährigen und vertrauenswürdigen Partner TradingShenzhen bestellen. Aber Achtung: nur das Redmi K40 Pro und Pro+ haben das für viele wichtige LTE-Band 20!


[Quelle: Xiaomi]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares