Xiaomi Redmi K50 Series: Echt jetzt?

Noch feiert man in China das traditionelle Neujahrsfest, doch direkt im Anschluss werden wir im Jahr des Tigers ein wahres Feuerwerk an Neuvorstellungen erfahren. Mit dabei die Redmi K50 Series, welche nicht nur aktuell von Xiaomi erneut beworben wird, sondern auch ein neues Bild auf dem chinesischen sozialen Netzwerk aufgetaucht ist. Gezeigt wird ein rundes Kamera-Array und Tasten, welche genauso gut von einem Apple iPhone sein könnten.

 

Lang lässt die Redmi K50 Series nicht mehr auf sich warten

Unserem aktuellen Kenntnisstand zufolge werden wir kurz nach dem 15. Februar die ersten Modelle der Redmi K50 Series zu Gesicht bekommen. Insgesamt ist von vier Modellen die Rede, welche vom Xiaomi Vizepräsident und Redmi-CEO Lu Weibing schon recht früh im vergangenen Jahr thematisiert wurden. Demnach erwarten wir vermutlich ein Redmi K50, Redmi K50 Pro, Pro+ und ein Redmi K50 Gaming Edition. Vermutlich nicht alle vier mit einmal, sondern zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Das wir uns in der heißen Phase befinden, macht auch der aktuellste Teaser klar, der uns zwar keinerlei neue Informationen zu Teil werden lässt, aber wie im Abstract schon bemerkt, man feiert das chinesische Neujahrsfest, welches am 1. Februar mit dem Jahr des Tigers beginnt.

Redmi K50 Series Teaser

Ungewöhnliches Design wäre noch untertrieben

Auf Sina Weibo wird von einem uns unbekannten Leaker nun ein weiteres Renderbild veröffentlicht, das ein komplett ungewöhnliches Design auf der Rückseite zeigt. Hierbei soll es sich angeblich um die Rückseite des Redmi K50 Basismodell handeln, welches ein kreisrundes Kamera-Array für drei Objektive darstellt, was aber oben links positioniert ist. Ebenfalls ungewöhnlich, dass die runde Einheit kaum aus dem Gehäuse ragt. Bei der aktuellen Xiaomi 12 Series ragt nicht nur das Array entscheidend aus dem Gehäuse, sondern auch die 50-Megapixel-Hauptkamera (zum Unboxing Video). Hier ist diese auf einer Höhe, wie die anderen beiden Sensoren. Tatsächlich hat das Design nichts mit dem früheren Render eines K50 Pro (siehe Titelbild) zu tun. Das allein würde ich vielleicht noch als „möglich“ bezeichnen.

Xiaomi Redmi K50 Renderbild

Ich wäre hier raus

Doch in Kombination mit dem kantigen Aluminiumrahmen und den runden Lautsprechertasten welche genauso auch von einem Apple iPhone 5s aus dem Jahre 2013 stammen könnten, sprengen dann doch unsere Vorstellungskraft. Zumal der Autor des Bildmaterials uns gänzlich unbekannt ist. Deutlich zuverlässiger sind da die bereits von Xiaomi selbst veröffentlichten Informationen der 120 Watt „Immortal Second Charge Pro“-Ladung des 4.700 mAh starken Akkus. Auch zu der Auflösung der Triple-Kamera haben wir bereits hier<– berichtet. Allerdings im Pro-Modell.

Uneinigkeit herrscht bei der Vergabe der Prozessoren. Hier sind ein Dimensity 8000 und Dimensity 9000 von MediaTek, sowie einem Snapdragon 870 und 8 Gen 1 SoC (System on a Chip) die Rede. Wie da aber die genaue Verteilung aussieht werden wohl erst die kommenden Wochen zeigen.

[Quelle: Sina Weibo | via Abhishek Yadav]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert