Xiaomi Redmi K50 Series kommt direkt mit MIUI 13 und Snapdragon 8 Gen1

Die Xiaomi Redmi K50 Series dürfte auch kommendes Jahr das preiswerte Äquivalent zur Xiaomi Mi 12 Series werden. Und bereits recht früh hatte kein Geringerer als Lu Weibing erste Informationen zu den Flaggschiff-Smartphones bekannt gegeben. Doch wollen wir beispielsweise etwas über die verbauten Prozessoren wissen und der vorinstallierten MIUI 13, dann versorgen uns alt bekannte Leaker mit entsprechenden Informationen. So auch heute.

 

Xiaomi selbst brachte die Redmi K50 Series früh ins Gespräch

Im Gegensatz zu der Xiaomi 12 Series, welche ganz am Rande bemerkt mit dem 28. Dezember bereits ihren dritten kolportierten Launch-Termin erhalten hat, gibt es von der Redmi K50 Series noch kein einziges Bild. Dabei wissen wir über die preiswerte Xiaomi-Alternative schon eine ganze Menge. Nicht zuletzt weil Xiaomi Vizepräsident und Redmi General Manager Lu Weibing bereits Ende Juli eine Umfrage initiierte, welche Feature denn der Fangemeinde besonders für die K50-Modelle besonders wichtig wären. Klar das hier favorisierend Antworten wie den neuesten Snapdragon 8 Gen1 Prozessor zu lesen war, von dem man damals noch annahm er würde Snapdragon 895 oder 898 heißen. Genaues erfahren wir erst heute Abend auf der Tech Summit.

Mindestens vier Modelle geplant

Und es scheint als bekommen die Redmi-Fans was sie sich gewünscht haben. Mit dem Redmi K50, Redmi K50 Pro, Pro+ und der Redmi K50 Gaming Edition stehen gleich vier Modelle zur Auswahl. Unter Umständen wird bei dem Gaming-Smartphone sogar noch einmal in einer Standard- und Enhanced-Edition unterschieden. Hier ist aber eh ein Release für April 2022 vorgesehen, entgegen den anderen drei Modellen die bereits Anfang 2022 erscheinen sollen.

Xiaomi Redmi K40 Game Enhanced Edition
Xiaomi Redmi K40 Game Enhanced Edition

Buntes Prozessor-Potpourri

Weitere Details aus dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo besagen das wir von einem MediaTek Dimensity 7000, Dimensity 9000, sowie einem Snapdragon 870 und dem heute Abend vorzustellenden Snapdragon 8 Gen1 wirklich alles geboten bekommen. Alle Modelle sollen vom Start weg die hauseigene Benutzeroberfläche MIUI 13 vorinstalliert haben. Neusten Gerüchte zu folge wird diese auch auf dem Xiaomi 12 Launch-Event und vermutlich sogar auf der Xiaomi 12 Serie vorinstalliert sein.

Bereits berichtet haben wir über die Verwendung der neuen Samsung E5 AMOLED-Displays ohne unsichtbare Under-Display-Camera (UDC) wie im Xiaomi MIX4. Dafür aber mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz, die Gaming-Edition mit 144 Hertz. Beim Thema Hauptkamera testet Xiaomi aktuell eine 108-Megapixel-ISOCELL-HM2-Sensor von Samsung oder den 64-Megapixel-IMX686-Sensor von Sony. Je nach Modell der Redmi K50 Series flankiert durch eine 13-Megapixel-Ultraweitwinkel-, einer 8-Megapixel-Tele-Makro- und einer 2-Megapixel-Bokeh-Kamera mit Tiefen-Sensor.

[Quelle: GizmoChina | Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.