Xiaomi Redmi Note 9S: Globaler Launch am 23. März

Erst vor wenigen Tagen hat uns Xiaomi in Indien das Redmi Note 9 Pro und Redmi Note 9 Pro Max vorgestellt. Nun kündigt sich kurzfristig ein globaler Launch für das Xiaomi Redmi Note 9S via Video-Livestream an. Doch um welches Smartphone handelt es sich hier genau?

China scheint die größte Krise rund um den Coronavirus COVID-19 überstanden zu haben. Denn auch Xiaomi holt der Arbeitsalltag wieder ein, was sich auch mit einem engen Terminplan widerspiegelt. Bereits heute (23. März) um 13:00 Uhr MEZ (Mitteleuropäische Zeit) will man uns unter dem Motto „Power to win“ das Redmi Note 9S vorstellen, gefolgt von dem Redmi K30 Pro morgen am 24. März. Von dem (K30 Pro) ist jedoch noch nicht klar ob es auch nach Deutschland kommt. Dann haben wir am 27. März das überfällige Xiaomi Mi 10 Pro und ein geheimnisvolles Xiaomi Mi 10 Is welches wir eigentlich schon auf dem MWC 2020 kennen lernen sollten. Doch was ist genau dieses geheimnisvolle Redmi Note 9S?

Erinnern wir uns nur ein paar Tage zurück, da hatte Xiaomi in Indien das Redmi Note 9 Pro und 9 Pro Max vorgestellt. Zwei Mittelklasse-Smartphones mit einem verbauten Snapdragon 720G Octa-Core-Prozessor. Und jenes Pro-Modell ohne Max Zusatzbezeichnung ist 1:1 das Note 9S. Xiaomi hält also weiterhin an der Taktik fest, ein und das selbe Smartphone weltweit unter verschiedenen Namen in den Handel zu bringen.

Xiaomi Redmi Note 9S mit bekannten technischen Daten

In sofern ist das Note 9S aka Note 9 Pro mit einem 6,67 Zoll großem LC-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel ausgestattet. Zusätzlich gibt es wahlweise 4 GB RAM mit 64 GB internen Speicher oder 6 GB RAM mit 128 GB erweiterbaren (microSD 512 GB) Programmspeicher. Für eine schnelle grafische Darstellung sorgt neben dem Gorilla Glass 5 geschützten Bildschirm eine Adreno A618 GPU. Für ausreichend Energie sorgt ein 5.020 mAh starker und fest verbauter Akku.

In Indien präsentierte man uns das Smartphone mit Android 10 und MIUI 11 in den Farben Glacier White, Interstellar Black und Aurora Blue. Neben der 16 Megapixel Frontkamera, gibt es oben mittig auf der Rückseite ein rechteckiges Kamera-Array. Dieses besteht aus einer 48 Megapixel- (f/1.89 und f/1.79) und einer 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera mit einer Blende von f/2.2, sowie einem 5 Megapixel Macro- und 2 Megapixel Tiefensensor für Porträt-Aufnahmen. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit, werden wir wohl heute um 13:00 Uhr mehr erfahren. Seid ihr dabei?

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares