ZTE Axon 30 Ultra & Axon 30 Pro: Der letzte Leak!

Morgen ist es nun endlich soweit und der chinesische Konzern wird uns das ZTE Axon 30 Ultra und Axon 30 Pro offiziell vorstellen. Neben dem auskunftsfreudigen Hersteller selbst, beteiligen sich auch andere namhafte Leaker an zusätzlichen Bild- und Informationsmaterial. Wir werden euch also heute einen letzten gesammelten „Leak“-Beitrag zu dem Kamerawunder kredenzen, bevor morgen die harten Fakten folgen.

 

Es kommt wohl ein ZTE Axon 30 Ultra und Axon 30 Pro

Vieles ist in vergangenen Wochen schon zu den beiden ZTE Axon 30 Ultra und Axon 30 Pro bekannt geworden. Das meiste über den hauseigenen Sina Weibo-Kanal, von dem chinesischen Hersteller selbst. Mit der Dreifaltigkeit und dem Begriff Trinity begann das Spektakel. Gemeint waren die drei 64-Megapixel-Hauptkameras, zuzüglich einer Periskop-Kamera für den sogenannten „Super Moon Shot„. Allen Anschein hat ZTE vor, das Xiaomi Mi 11 Ultra nicht allzu lang auf den 1. Platz des DXOMARK-Ranking stehen zu lassen. Inzwischen wissen wir auch das es sich morgen mindestens um zwei Modelle handeln wird. War Anfangs immer nur von einem Pro-Modell die Rede, wissen wir erst seit kurzem von einem weiteren Ultra-Modell.

ZTE Axon 30 Ultra Kamera

Allen Anschein nach ist auch nur das ZTE Axon 30 Ultra das Smartphone was mit dem gewaltigen Kamera-Setup an den Start kommt. Das Pro-Modell wird anstelle drei 64-Megapixel-Hauptkameras „nur“ auf zwei derer zurückgreifen und auf die Periskop-Kamera zugunsten zweier „Standard“-Sensoren verzichten. Dann scheint das Pro mit einem flachen, gegenüber dem seitlich abgerundeten AMOLED-Display ausgestattet zu sein.

Technische Daten haben sich kurz vor dem Ziel noch einmal geändert

Ein jüngst veröffentlichtes Teaser-Poster von ZTE, zeigt das zuvor geleakte technische Daten wohl nicht ganz der Wahrheit entsprachen. So wird der Bildschirm des ZTE Axon 30 Ultra nun verbindlich eine Diagonale von 6,67 Zoll haben und eine variable Bildwiederholrate von 60 bis 144 Hertz bieten. Weiterhin wissen wir von einem 4.600 mAh starken Akku, welche mit maximalen 66 Watt entsprechend schnell geladen werden kann. Neben dem Snapdragon 888 SoC (System on a Chip), welcher in der Axon 30-Serie eine besondere Wasserkühlung erfahren soll, gesellt sich der aktuell schnellste LPDDR5 Arbeitsspeicher und UFS 3.1 NAND-Speicher. Letzten Informationen zufolge 12/256 GB. Ebenfalls zeigt uns ZTE bereits einige der verfügbaren Farben der Ultra-Version. Es bleibt also weiterhin bis morgen spannend.

ZTE Axon 30 Ultra

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares