ZTE Axon 30 Pro kommt wohl mit drei Hauptkamera-Sensoren

Eigentlich sollte das ZTE Axon 30 Pro bereits auf dem MWC 2021 in Shanghai Ende Februar offiziell vorgestellt werden. Stattdessen gab es lediglich die neue Under-Display-Kamera der zweiten Generation, samt unsichtbarer 3D-Gesichtserkennung in einem Prototypen zu sehen. Nun meldet sich das Unternehmen mit einem weiterem Teaserbild zurück, welches im Zusammenhang mit dem Flaggschiff für die „heilige Dreifaltigkeit“ wirbt. Unter dem Namen „Trinity“ versteht das Unternehmen allen Anschein ein Flaggschiff-Smartphone mit drei gleichwertigen Hauptkameras.

 

Am Ende war es nur die Under-Display-Kamera

Da hatten wir wohl den chinesischen Smartphone-Hersteller ZTE missverstanden. Man wollte nicht das ZTE Axon 30 Pro offiziell auf dem MWC 2021 in Shanghai vorstellen, sondern vielmehr die Under-Display-Kamera der 2. Generation, welche in dem Flaggschiff wohl auch verbaut sein wird. Und hier hat man nicht nur die Kamera und das Panel in der Qualität gegenüber dem Vorgänger deutlich überarbeitet, sondern bei der Gelegenheit noch einen 3D-TOF-Sensor (Time of Flight) unter das Display versteckt. Damit ist eine 3D-Gesichtserkennung ähnlich der Face ID bei dem Apple iPhone 12 möglich. Wie folgt ein kleines Video, welches die neue Under-Screen-Camera (USC) in einem Prototypen veranschaulicht.

ZTE Axon 30 Pro mit Triple-Hauptkamera

Doch wo bleibt das ZTE Axon 30 Pro, welches nicht nur mit einem Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor und der genannten USC in Kürze erscheinen sollte. Dazu gibt es nun neue Hinweise im chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo. Dort veröffentlicht der Konzern nun ein Teaserbild (Beitragsbild), welches unter dem Motto „Flagship camera, more than two“ für ZTE Trinity wirbt. Also sofern wir das richtig interpretieren, drei Hauptkameras.

Erst gestern hat Oppo mit dem Find X3 Pro – welches sich aktuell im GO2Mobile-Testlabor befindet – ein Smartphone vorgestellt, welches gleich zwei Hauptkameras verbaut hat. Im Detail zwei 50-Megapixel-Sensoren des Typs IMX766 von Sony. Der eine agiert als Weitwinkel, der zweite als Ultra-Weitwinkel-Kamera. Das Schwester-Unternehmen OnePlus wird vermutlich im OnePlus 9 Pro am 23. März ein ähnliches Konzept vorstellen. Nachzulesen in unserem begleitenden OnePlus 9-Serien-Tagebuch. ZTE toppt das Ganze nun mit drei Hauptkameras.

Trinity dank Triple ISP

Im Vorfeld wurde ein 200-Megapixel-Sensor vermutet, da der ZTE Marketing-Chef Qianhao Lu in einem Interview zum ZTE Axon 30 Pro, immer wieder den Spectra 580 Triple Image Signal Processor (ISP) des Snapdragon 888 in Verbindung brachte. Heute wissen wir, dass es sich dank der drei erstmalig verbauten ISPs, vermutlich um drei 50-Megapixel-Sensoren handeln wird. Der offizielle Release der neuen ZTE-Flaggschiff-Serie wird spätestens für Anfang April erwartet.

Snapdragon 888 Triple ISP

 

[Quelle: Sina Weibo | via SparrowsNews]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.