[InfoUpdate] Neues zu der OnePlus 9-Series

OnePlus ist offiziell in die heiße Phase zum Launch-Event zur OnePlus 9-Series übergegangen. Das bedeutet viele kleine Informationshäppchen, verabreicht in einer täglichen Dosis. Um nicht jeden Tag bis zur eigentlichen Präsentation am 23. März einen neuen Beitrag zu schreiben, werden wir euch hier die nächsten 14 Tage auf dem Laufenden halten und den Artikel entsprechend aktualisieren.

Wir warten auf Pete Lau

Gerüchten zufolge wird OnePlus noch im Monat März seine neue OnePlus 9-Series vorstellen. Nachdem das OnePlus 8T ohne ein Pro-Modell vorstellig wurde (zum Test), will man nun wohl das Defizit wieder gut machen und stellt gleich drei neue Modelle vor. Während das OnePlus 9 als auch OnePlus 9 Pro als sicher gelten, gibt es zu einem möglichen OnePlus 9 Lite-Modell zwar allgemeine Übereinstimmung darüber das ein solches Modell erscheint, aber nicht wie es heißen soll. Je nachdem welcher Quelle man glauben mag, stehen eben OnePlus 9 Lite, OnePlus 9E oder OnePlus 9R zur Auswahl. Ebenfalls wird für den Event die Präsentation einer OnePlus Watch vermutet, dessen finale Pläne von CEO Pete Lau persönlich in einem Interview bestätigt wurden.

OnePlus 9 Pro

Seit gestern sind die offiziellen Marketing-Maschinen im Hause OnePlus angelaufen, sodass uns traditionell tägliche Updates mit speziellen Killer-Features erwarten. Wir gewähren euch nun ein Blick in unser geheimes Tagebuch.

Das große OnePlus 9-Series Tagebuch:

Montag, der 08.03.2021

  • OnePlus gibt offiziell den globalen Termin zur Präsentation der OnePlus 9-Series bekannt. Es wird Dienstag, der 23. März 2021 um 15:00 deutscher Zeit sein.
  • Das Unternehmen hat eine Partnerschaft mit den Kamera-Experten von Hasselblad (jetzt DJI) bekannt gegeben.
  • Die Kooperation ist vorerst auf 3 Jahre fixiert und beinhaltet eine Investition von 150 Millionen US-Dollar.
  • Erstes Teaser-Video zur OnePlus 9-Series wurde veröffentlicht.
  • Eine Zertifizierung bei der SIRIM in Malaysia dokumentiert zwei OnePlus Watch-Modelle mit der Bezeichnung W310GB und W501GB. Eine Präsentation zum 23. März gilt als wahrscheinlich.

Dienstag, der 09.03.2021

  • OnePlus-CEO Pete Lau gibt bekannt, das in der OnePlus 9-Series für die Hauptkamera ein Sony IMX789 Sensor mit einer Auflösung von 48 Megapixeln verbaut ist.
  • Die Kamera-Eigenschaften werden mit einer 140 Grad Ultra-Weitwinkel-Matrix-Kamera mit spezieller Freiformlinse (gegen Aberrationsfehler), einem „Human Eye Bionic Focus“ (schneller Autofokus) und dem DOL-HDR (Digital Overlap High Dynamic Range) für Hochkontrastaufnahmen bei Gegenlicht genannt.
  • OnePlus-CEO Pete Lau gibt bekannt, dass anders als bei Apple und Samsung bei jedem OnePlus 9 ein Warp-Charge-Netzgerät im Verpackungsinhalt beiliegen wird.
  • Die Kooperation mit dem eSports-Team Fnatic ist beendet. OnePlus wird demzufolge den speziellen Gaming-Modus bei der kommenden Flaggschiff-Serie „Pro Gaming Mode“ nennen.

Mittwoch, der 10.03.2021

  • OnePlus veröffentlicht den zweiten Video-Teaser auf YouTube. Hasselblad-Markenbotschafter Lars Schneider demonstriert die 50-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera im verschneitem Gebirgspanorama.
  • Mit weiteren Bild-Samples gibt Pete Lau auf Twitter bekannt, das für die Ultra-Weitwinkelaufnahmen nicht der neue Sony IMX789-Sensor verantwortlich ist – der dient als Primärkamera – sondern der uns bereits vom Oppo Find X3 Pro bekannte Sony IMX766-Sensor mit einer Auflösung von 50 Megapixeln.
  • Auch dieses Jahr gibt es die Chance ein Smartphone der OnePlus 9-Serie zu gewinnen. Das sogenannte „Hasselblad-Quiz“ ist eröffnet und fordert euer Wissen mit fünf Fragen zum schwedischen Kamera-Experten.
  • Wer sich gern als Tech-Influencer verdingen und seine Sporen beim Test des OnePlus 9 vor allen anderen verdienen möchte, bekommt beim OnePlus „The Lab“ seine Chance. Die Bewerbungszeit für einen entsprechenden Rewiew läuft vom 8. März bis zum 16. März 2021. Bewerbungen als Fotograf laufen ab dem 16. bis zum 23. März 2021. –>zur Bewerbung!

Donnerstag, der 11.03.2021

  • Germanys Next Top Leaker Roland Quandt hat erste Pressebilder des OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro parat, welches uns die verfügbaren Farben verrät. Das OnePlus 9 erscheint in Astral Black, Arctic Sky (Blau) und Winter Mist (Violett). Das Pro-Modell wird in den Farben Stellar Black, Forest Green und Morning Mist (Silbergrau) zur Auswahl stehen. Weder Farben noch Bildmaterial gibt es hingegen vom Lite (R oder E) Modell zu sehen, was uns doch ein wenig verwundert. Ist das dritte Modell am Ende doch vakant?
  • Das OnePlus 9 Pro wurde mit der Modellnummer LE2115 erstmalig in der Geekbench-Datenbank mit einem Single-Score-Eintrag von 1.120 und einem Multi-Core-Score von 3.630 Punkten entdeckt.
  • Natürlich darf auch heute kein neues Teaser-Video fehlen. Im Fokus steht die natürliche Farbkalibrierung der Hasselblad-Kamera. Das OnePlus 9 Pro soll demzufolge besonders detailreiche und naturgetreue Farben erfassen.

Freitag, der 12.03.2021

  • Natürlich gibt es auch heute ein neue Video. Genau genommen sind es sogar Zwei. In dem ersten Video unter dem Namen „Yin Chao Portraits“ geht es natürlich um die Hasselblad-Kamera. Botschafter Yin Chao zeigt welche detaillierten Portrait-Fotos mit der neuen OnePlus 9-Serie möglich sind.
  • In dem zweiten Video gibt OnePlus-Founder und CEO Pete Lau, sowie Hasselblad Manager Bronius Rudnickas ein paar Eindrücke was hinter den Kulissen statt gefunden hat. Warum Hasselblad, warum das Investment der R&D-Abteilung in Richtung Smartphones-Kameras.
  • Ein weiteres Gewinnspiel wurde gestartet. Diesmal gibt es neun OnePlus Watches zu gewinnen. Das wäre dann das erste Mal, das OnePlus die smarte Uhr für den Event am 23. März offiziell bestätigt. Gewinnen können nur falsche Antworten, welche anhand ein paar Teaserbilder geraten und von euch gemalt, skizziert oder in einem Video beschrieben werden sollen. Einsendeschluss ist der 23. März 15:59 Uhr deutscher Zeit.

Samstag & Sonntag, der 13. und 14.03.2021

  • Es ist am Wochenende tatsächlich etwas ruhiger bei OnePlus geworden. CEO Pete Lau veröffentlicht aber weiterhin tapfer Fotos auf Twitter, welche mit einem OnePlus 9 (Pro) erstellt wurden und die „strahlenden Farben“ der Hasselblad-Kamera dokumentieren sollen.
  • Derweil brodelt es auch so kurz vor Release in der Gerüchteküche, wo ein Leak nun bekannt gibt, dass zumindest das OnePlus 9 Pro den 4.500 mAh starken Akku nicht nur via Warp Charge 65 aus dem 8T bietet (zum Test), sondern anders als sein Vorgänger auch wieder kabelloses Laden bieten soll. Und das gleich mit sagenhaften 50 Watt. Eine spezielle Ladestation sollte sicher sein, was das Ganze meiner Meinung nach wieder ad absurdum führt.
  • Ein weiteres Detail gab der CEO via Sina Weibo bekannt. Obwohl das Urteil der Kamera-Experten von DXOMARK in der Vergangenheit marketingtechnisch gern genutzt wurde, wird es dieses Jahr keinen derartigen Test geben. Es wird ein Zusammenhang mit der schlechten Bewertung des Samsung Galaxy S21 Ultra vermutet.

Montag, der 15.03.2021

  • Neue Woche neues Glück und die Marketing-Maschinen laufen auf Hochtouren. Mit einem frischen Teaserbild auf Twitter dokumentiert das Unternehmen, dass auch das OnePlus 8 eine Hasselblad-Kamera haben wird. Jedoch hier nur mit 3, anstelle der 4 Sensoren im Pro-Modell geben (siehe Teaser des YT-Video unten).
  • Weiterhin kloppt man nun nahezu im Stunden-Takt neue Bilder des 9 Pro in der Farbe „Morning Mist“ raus.
  • Auf Sina Weibo gibt Pete Lau bekannt, dass man mit der OnePlus 9-Serie erstmalig weltweit 2 Jahre Garantie gewährt. Schließlich soll OnePlus „auch beim Service führend sein“, so der Gründer und CEO.
  • Ein größeres Geheimnis scheint sich nach wie vor um das sogenannte „Lite“-Modell zu gestalten. Während die OnePlus Watch zur Präsentation als bestätigt gilt, ist das OnePlus 9R – wie es nun final heißen wird – ausschließlich auf der chinesischen Seite aufgetaucht. So geht der junge Leaker Nils Ahrensmeier von einem ausschließlichen Release des R-Modells in Indien und China aus.

Dienstag, der 16.03.2021

  • Als einer der ersten Mobilfunkbetreiber wird wohl auch dieses Jahr die Telekom Deutschland das OnePlus 9 verkaufen. Denn ab sofort gibt es dort die sogenannte Blind Box für 1.111 Euro*. Laut OnePlus wird der Wert des unbekannte Inhalt den tatsächlichen Kaufpreis übersteigen. Es wird ein OnePlus 9 Pro mit dem neuen 50 Watt Wireless Charger und ein Case vermutet. Vor allen anderen erhaltet ihr die limitierte Box bereits am 24. März 2021.
  • Allen Anschein nach hat OnePlus nun das Thema Hasselblad-Kamera abgeschlossen und widmet sich nun dem Display. Ähnlich der Oppo-Schwester im Find X3 Pro verwendet man die  LTPO-Technologie (Low-Temperature Polycrystalline Oxide) für das „Fluid Display“ der 2. Generation. Die Kollegen von DisplayMate haben auch schon ihre A+-Bewertung für das QHD+-Panel mit automatischer Farbtemperaturanpassung und einer Bildwiederholrate von maximalen 120 Hertz abgegeben. Ein neues Video ist dazu natürlich auch am Start.

Mittwoch, der 17.03.2021

  • Bis wir später am Tag noch über CEO Pete Lau seine Twitter-Aktivitäten berichten können, gibt es aus der Gerüchteküche neue Details zur OnePlus Watch von Jung-Leaker Ishan Agarwal. Der teilt eine Gehäusegröße von 46 Millimeter, eine IP68-Zertifizierung, 4 GB Speicher, Warp Charge (20 Minuten 100%), sowie Schlaf-, Stress-, Blutsauerstoff- und Herzfrequenz-Überwachung an. Alles natürlich ohne Wear OS by Google, sondern mit eigenem proprietären Betriebssystem. Neben dem Aspekt das OnePlus TVs mit der smarten Uhr ferngesteuert werden können, scheint auch eine automatische Workout-Erkennung dabei zu sein.
  • Heute startet die zweite Phase im OnePlus „The Lab“. Jeder berufene Hobby-Fotograf wird geladen mit dem OnePlus 9 (Pro) und seiner einzigartigen Hasselblad-Kamera vorab ein paar schicke Fotos mit anschließenden Review zu erstellen und dabei ganz nebenbei das Smartphone behalten zu dürfen. Einsendeschluss für die –>Bewerbung ist der 23. März 2021.
  • Auf dem späten Abend hat dann auch OnePlus noch einmal offiziell den Launch der ersten Smartwatch für den 23. März bestätigt. Auch ist nun offiziell, das kein Wear OS by Google als Betriebssystem der smarten Uhr dienen wird.
  • Ein weiteres Video ziert den YouTube Kanal und demonstriert die variable Bildwiederholrate von 1 bis 120 Hertz des LTPO-AMOLED-Displays (Fluid 2.0).

Donnerstag, der 18.03.2021

  • Neuer Tag neue Informationen. So widmet man sich heute dem Thema SoC (System on a Chip). Im Detail ist das natürlich der Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor. Was sonst. Bekanntermaßen ist der ja ein kleiner Hitzkopf. Pete Lau hat aber mit „33% mehr Graphit, 300% größere Dampfkammer sowie eine Kombination aus wärmeableitenden Materialien“ vorgesorgt.
  • Derweil dokumentiert ein AnTuTu-Benchmark keine Glanzleistungen für den verbaute Prozessor. Der liefert gerade einmal 661.954 Punkte. Da muss wohl noch einmal nachgearbeitet werden. Aber nicht wie Realme erwischen lassen.
  • Auch heute gibt es ein neues Video auf YouTube. Augenscheinlich tritt hier das OnePlus 9 Pro gegen ein „anderes Smartphone“ an und lädt natürlich deutlich schneller. Doch der Clou: Bei OnePlus wird mittels neuem 50 Watt Wireless Warp Charge geladen.
  • CEO Pete Lau schickt später über Twitter noch ein paar Zahlen hinterher. So ist das kabellose Laden von 0 bis 100 Prozent in 43 Minuten erledigt. Kabelgebunden geht es sogar binnen 29 Minuten.

Freitag, der 19.03.2021

  • Es gibt Klarheit in Sachen OnePlus 9R. Denn zum einen bestätigt Pete Lau in einem Interview das Smartphone samt Namen, räumt allerdings auch ein, das es vorerst nur für den indischen Markt vorgesehen ist. Das hat man aber bei einigen OnePlus Nord-Modellen auch schon gesagt und später global in den Handel geschickt.
  • Natürlich gibt es auch heute wieder ein neues Video. Relativ unspektakulär handelt es sich lediglich um einen Trailer zum Launch-Event.
  • Währen OnePlus seinen Twitter-Kanal erneut mit kleinen Informationshäppchen zur OnePlus Watch füttert, zeigt der kooperierende YouTuber Unbox Therapy auf seinem Kurznachrichten-Kanal gleich mal die komplette Uhr in ihrer ganzen Pracht. Optische Anleihen zur Samsung Active 2 lassen sich nicht verhehlen.

Montag, der 22.03.2021

  • Das Wochenende liegt hinter uns, wo auch die Marketing-Abteilung von OnePlus einen Gang zurückschaltet. Ganz ohne geht es aber auch nicht. So hat das Unternehmen beispielsweise bekannt gegeben das noch vor dem morgigen offiziellen Launch-Event bereits über 2 Millionen Smartphones der 9er-Serie vorbestellt wurden.
  • Pete Lau zeigt uns auf Twitter einige Fotos des 9 Pro in der neuen Farbe Evergreen.
  • Weiterhin gibt es einige neue Videos auf dem OnePlus-YouTube-Kanal. Unsere Empfehlung ist dabei der zweite Teil der „Behind the Lens“-Serie.
  • Schärfster Konkurrent im vorzeitigen bekanntgeben von Daten der beiden Smartphones ist ausgerechnet der US-Betreiber T-Mobile. Er hatte auf seiner Supportseite bereits alle technischen Daten der beiden Smartphones verraten. Ganz neu sind uns diese Informationen jedoch nicht.
  • Eine echte Überraschung ist das öffentliche Bekenntnis mit dem BBK-Schwester-Unternehmen Oppo doch in der Entwicklung zu kooperieren. So wird die OnePlus 9-Serie in China anstelle mit HydrogenOS mit ColorOS von Oppo ausgeliefert.
  • Erste Leaks gehen bei der ersten smarten Uhr des Konzerns von einem finalen Preis von 149 Euro in den Farben Schwarz und Silber aus.

Dienstag, der 23.03.2021

  • Eine Kleinigkeit möchte ich euch aber so kurz vor dem globalen Launch doch nicht vorenthalten: Der bekannte Leaker Evan Blass hat soeben noch verkündet, dass es von der OnePlus Watch auch eine Cyberpunk 2077 Limited Edition geben wird. Praktisch äquivalent zum OnePlus 8T in der Cyberpunk Edition.
  • Wir bedanken uns, dass ihr hier so zahlreich unser keines OnePlus-9-Series-Tagebuch verfolgt habt. Heute ist es nun soweit und wir können in dem hier eingebundenen Video den Event pünktlich um 15:00 Uhr verfolgen. Hierfür gibt es dann natürlich wieder einen eigenen Beitrag.

[Quelle: OnePlus Pressemitteilung]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.