Oppo Find X3-Serie ist offiziell und weiß durch das Pro zu begeistern

Nun hat auch die OnePlus-Schwester Oppo heute ihr angekündigtes Trio mit dem Oppo Find X3 Lite, Find X3 Neo und dem Oppo Find X3 Pro offiziell vorgestellt. Und wenngleich vieles im Vorfeld bereits bekannt war, begeistert das Pro-Modell nicht nur durch seinen verbauten Snapdragon 888 Prozessor, sondern vielmehr aufgrund der außergewöhnlichen Hauptkamera auf der Rückseite.

 

Das Design gewinnt unsere Herzen!

Als jüngste Nummer Eins am chinesischen Smartphone-Markt, dürfte die BBK-Tochter mit dem heutigen Release der Oppo Find X3-Serie auch global den Verkauf ordentlich ankurbeln. Längst sind nahezu alle Details bekannt. War es speziell beim Find X3 Lite und Neo nicht besonders schwer, da sie im Grunde nur umgelabelte und leicht modifizierte Reno 5 und Reno 5 Pro+ Modelle sind, dürfte sich der Fokus der Öffentlichkeit heute ganz dem Oppo Find X3 Pro gewidmet sein. Dem Snapdragon-888-Flaggschiff mit einem wunderschön geformten Kamera-Array auf der Rückseite.

Oppo Find X3 Pro

Das Oppo Find X3 Lite befindet sich seit mehreren Wochen in der GO2mobile-Redaktion, sodass der ausführliche Test am Sonntag online geht!

Doch das sieht nicht nur schick aus, das kann auch was wie erste Testfotos bereits unter Beweis gestellt haben. Besondere Aufmerksamkeit hat hier natürlich die als „Mikroskop“ angekündigte Kamera mit ihrem dedizierten LED-Ringbeleuchtung. Hier mal ein erstes Testfoto einer Tischdecke. Mehr folgt in unserem ausführlichen Kameravergleichs-Test mit dem Xiaomi Mi 11 und Redmi K40 Pro.

Oppo Find X3 Pro Testfoto
2x Mikroskop-Aufnahme

„Wir sind sehr stolz auf den anhaltenden Erfolg der Find X Serie auf der ganzen Welt. Die neue Find X3 Serie treibt die Innovation, für die wir bekannt geworden sind, noch weiter voran. Unser Flaggschiff-Smartphone, das Find X3 Pro 5G, kombiniert zukunftsweisende Bilderfassungstechnik mit einem stilvollen Design. Damit ermöglichen wir unseren Kunden, ihre Erlebnisse mit der naturgetreuen Wiedergabe von einer Milliarde Farben auf dem Display zum Leben zu erwecken. Doch nicht nur die Darstellungsqualität, sondern auch die ikonische Designsprache des Find X3 Pro 5G wird sicher für Aufmerksamkeit sorgen“, so Maggie Xue, Präsidentin von OPPO Westeuropa.

Mit den heute drei vorgestellten Oppo-Smartphones bietet der chinesische Hersteller eine recht gute Auswahl und deckt so die meisten Bedürfnisse innerhalb einer Serie ab. Von einem Snapdragon 765G, über den Snapdragon 865 bis hin zum aktuellen Flaggschiff-SoC (System on a Chip) – dem Snapdragon 888 – ist alles dabei. Auch in Sachen Display bieten alle drei Modelle einen Bildschirm mit stromsparender AMOLED-Technik, hoher Auflösung und mindestens einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. Alle technischen Daten, Preise und Verfügbarkeit entnehmt ihr aus unserer folgenden Tabelle.

Oppo Find X3 Lite

Technische Daten der Oppo Find X3-Serie

Find X30 Lite Oppo Find X3 Neo Find X3 Pro
Oppo Find X3 Lite Oppo Find X3 Neo Oppo Find X3 Pro
Display 6,43 Zoll AMOLED
2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)
410 ppi
Bildwiederholrate 90 Hz
Seitenverhältnis 20:9
Panda-MN228 Schutzglas
6,55 Zoll AMOLED
2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)
402 ppi
Bildwiederholrate 90 Hz
Seitenverhältnis 20:9
Corning Gorilla Glass 5
6,7 Zoll AMOLED
3.216 x 1.440 Pixel (QHD+)
525 ppi
Bildwiederholrate 120 Hz
Seitenverhältnis 20,1:9
Corning Gorilla Glass 5
Chipsatz Snapdragon 765G Octa-Core (7nm)
1x ARM Cortex A76 max 2,4 GHz
1x ARM Cortex A76 max 2,2 GHz
6x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 620 GPU
Snapdragon 865 Octa-Core (7nm)
1x ARM Cortex A77 max 2,84 GHz
3x ARM Cortex A77 max 2,42 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 650 GPU (587 MHz)
Snapdragon 888 Octa-Core (5nm)
1x ARM Cortex X1 max 2,84 GHz
3x ARM Cortex A78 max 2,4 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 660 GPU
Speicher 8 GB RAM LPDDR4x,
128 GB UFS 2.1
Kein microSD-Support
12 GB RAM LPDDR4,
256 GB UFS 3,0
Kein microSD-Support
12 GB RAM LPDDR5,
256 GB UFS 3,1
Kein microSD-Support
Front-Kamera Punch-Hole-Design
32 MP f/2.4
Punch-Hole-Design
32 MP f/2.4
Punch-Hole-Design
32 MP f/2.4
Kamera 64 MP Hauptkamera, f/1.7
8 MP Ultraweitwinkel, f/2.2
2 MP Makro, f/2.4
2 MP Monochrom, f/2.4
50 MP Hauptkamera, f/1.8
16 MP Ultraweitwinkel, f/2.2
13 MP Telefoto, f/2.4
2 MP Makro, f/2.4
50 MP Weitwinkel, f/1.8 (IMX766)
50 MP Ultraweitwinkel, f/2.2 (IMX766)
13 MP Telefoto, f/2.4
3 MP Mikroskop, f/3.0
Akku 4.300 mAh
65 Watt SuperVOOC 2.0
kein kabelloses Laden
4.500 mAh
65 Watt SuperVOOC 2.0
kein kabelloses Laden
4.500 mAh
65 Watt SuperVOOC 2.0
30 Watt AirVOOC (kabellos)
Sicherheit Fingerabdruck-Sensor
(In-Display) Gesichtserkennung
Fingerabdruck-Sensor
(In-Display) Gesichtserkennung
Fingerabdruck-Sensor
(In-Display) Gesichtserkennung
Audio Mono-Lautsprecher
3,5 mm Audioklinke
MP3/AMR/AAC/APE/
OGG/FLAC/WAV/
MIDI/WMA/ALAC
Stereo-Lautsprecher
Dolby Atmos
USB-Audio-Anschluss
MP3/AMR/AAC/APE/
OGG/FLAC/WAV/
MIDI/WMA/ALAC
Stereo-Lautsprecher
Dolby Atmos
USB-Audio-Anschluss
MP3/AMR/AAC/APE/
OGG/FLAC/WAV/
MIDI/WMA/ALAC
Maße 159,1 x 73,4 x 7,9 mm
172 g
159,9 x 72,5 x 7,99 mm
184 g
163,6 x 74 x 8,26 mm
193 g
Diverses Dual-SIM
(Nano 1x5G/1x4G)
USB-Type C (2.0)
LTE 4G/5G
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi 2.4G/5.1G/5.8G
Wi-Fi Direct
Bluetooth 5.1, NFC
GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo, QZSS
IP52 zertifiziert
Dual-SIM
(Nano 1x5G/1x4G)
USB-Type C (2.0)
LTE 4G/5G
802.11 a/b/g/n/ac/ax
Wi-Fi 2.4G/5.1G/5.8G
Wi-Fi Direct
Bluetooth 5.2, NFC
GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo, QZSS
IPX4 zertifiziert
Dual-SIM
(Nano/eSIM 1x5G/1x4G)
USB-Type C (3.1)
LTE 4G/5G
802.11 a/b/g/n/ac/ax
2×2 MIMO
Wi-Fi 2.4G/5.1G/5.8G
Wi-Fi Direct
Bluetooth 5.2, NFC
GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo, QZSS
Glas Ceramic Glaze Rückseite
IP68 zertifiziert
Betriebssystem ColorOS 11.1
Android 11
ColorOS 11.1
Android 11
ColorOS 11.2
Android 11
Farben Starry Black
Astral Blue
Galactic Silver
Starlight Black
Galactic Silver
Gloss Black
Blue
White
Preis
Verfügbarkeit
449 Euro
18. März (Vorbestellung)
1. April 2021 (Lieferbar)
799 Euro
18. März (Vorbestellung)
1. April 2021 (Lieferbar)
1.149 Euro
18. März (Vorbestellung)
1. April 2021 (Lieferbar)

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.