Xiaomi Mi 11 Ultra: Ein Flaggschiff das sei­nes­glei­chen sucht!

Noch ist Xiaomi mit seinem Mega-Launch-Event nicht am Ende, denn heute folgt um 13:30 Uhr (MEZ) Part 2 bei dem wir wohl das Xiaomi Mi Mix Fold vorgestellt bekommen. Doch selbst dieses Foldable wird dem Xiaomi Mi 11 Ultra nicht das Wasser reichen können. Denn hier ist wirklich alle verbaut was die aktuelle Smartphone-Technologie hergibt. Doch werfen wir indes einen genaueren Blick auf das vermutlich 1.199 Euro teure Dual-Display-Smartphone mit Monster-Kamera.

Xiaomi Mi 11 Ultra

Der King of Kong: Das Xiaomi Mi 11 Ultra

Da ist es endlich: Das Xiaomi Mi 11 Ultra. Wurde das Pro-Modell, welches vorerst nicht hierzulande erscheinen wird, auf dem Launch-Event als „König“ bezeichnet, so handelt es sich bei dem Ultra wohl um den Kaiser. Und diesen Namen verdient das Android-Smartphone auch zurecht. Dürfte ein Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor mit spezieller 3-Phasen-Kühlung auch im Vorfeld schon als sicher gelten, so dürfte das Speicher-Angebot wieder einmal sehr extravagant ausfallen. Die 256 GB UFS 3.1 Speicher gibt es wahlweise mit 8 oder 12 GB RAM. Während auch aufgrund des fehlenden microSD-Slot auch 512 GB möglich sind. Hierzulande erscheint aber vorerst „nur“ die Version mit 12/256 GB die Verkaufsregale. Wann dies für vermutliche 1.199 Euro explizit der Fall sein wird, ist bislang unklar.

Xiaomi Mi 11 Ultra

Während die Front mit dem bereits bekannten 6,81 Zoll großem AMOLED-Display hinlänglich bekannt ist, dürfte die Rückseite für deutlich mehr Aufmerksamkeit sorgen. Auch hier wieder die 48-Megapixel-Periskop-Kamera des Vorgängers an Bord (zum Test), die zu einem maximalen Zoom von einer 120-fachen Vergrößerung in der Lage ist. Digital versteht sich. Ohne Verluste – also optisch liefert die Kamera eine 5-fache Vergrößerung. Der Hauptakteur ist jedoch der 50-Megapixel-ISOCELL-GN2-Sensor. Der stammt von Samsung, was Xiaomi gestern bewusst nicht an die große Glocke gehangen hat und feiert im Xiaomi Mi 11 Ultra sein Debüt. Er ist aktuell mit 1,12 Zoll der größte Bildsensor am Markt und durfte gleich mal instant den ersten Platz bei den „Experten“ von DXOMARK mit 143 Punkten einnehmen. Aber fragt mal Samsung was die von deren Ranking halten.

Xiaomi Mi 11 Ultra

Auch Xiaomi führt das zweite Display ein

Gleich rechts daneben ein weiteres Highlight: ein zweites 1,1 Zoll großes AMOLED-Display, welches Xiaomi Mi vielleicht noch vom Mi Band 5 übrig hatte. Schließlich gibt es ja ab sofort das Mi Band 6 mit einem 1,56 Zoll großem Bildschirm. Auch hier im übrigen eine IP 68 Zertifizierung, welche gestern in einem eindrucksvollen Video von einem Taucher mit einem Mi 11 Pro in einer Wassertiefe von 40 Metern vorgeführt wurde. Auf der Vorderseite kommt Corning Gorilla Glass 7 (Victus) zum Einsatz und auf der Rückseite Keramik, wahlweise in Schwarz oder weiß.

Wer nicht den offiziellen und vor allem auch teureren EU-Start abwarten will, die Kollegen von TradingShenzhen legen bereits jetzt schon ab 937 Euro* los.

Technische Daten des Xiaomi Mi 11 Ultra

Technische Daten Mi 11 Ultra
Display Front-Display:
6,81 Zoll SAMOLED
Quad-curved
3.200 x 1.440 Pixel (WQHD+) bei 515 ppi
30 – 120 Hz Bildwiederholrate
480 Hz Touch-Abtastrate
HDR10+, DCI-P3, Dolby Vision
Ø 900 nits Helligkeit
max. 1.700 nits Helligkeit
360° ambient light sensor 2.0
Sunlight mode 3.0
Reading mode 3.0
Corning Gorilla Glass Victus
Rear-Display:
1,1 Zoll AMOLED
294 x 126 Pixel
450 nits Helligkeit
Supports always-on display, notification alerts, rear selfie preview
and Super power saver mode
Prozessor Snapdragon 888 Octa-Core (5nm)
Three-phase cooling technology
1x ARM Cortex-X1 max 2,84 GHz
3x ARM Cortex A78 max 2,42 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 660 GPU
Speicher 8/12 GB LPDDR5 RAM
256/512 GB UFS UFS 3.1 interner Speicher
nicht erweiterbar via microSD-Card
Abmessungen 164,3 x 74,6 x 8,38 mm
234 g
Akku 5.000 mAh
67W wired turbo charging
67W wireless turbo charging
10W reverse charging
Kamera Triple-Kamera:
50 MP Hauptkamera (Samsung ISOCELL GN2, f/1.95, 1/1,12 Zoll, OIS)
48 MP Ultra-Weitwinkel/Makro (Sony IMX586, f/2.2, 128° Sichtfeld, PDAF )
48 MP Periskop (Sony IMX586, f/4.1, 5x optical, 10x hybrid, 120x digital)
Frontkamera (Punch Hole):
20 MP (f/2.2, 78° Sichtfeld)
Anschlüsse USB Type C, keine 3,5 mm Klinke
Sonstiges Dual SIM
LTE 4G/5G
WiFi 802.11, 2.4 GHz / 5 GHz
WiFi 6 und 6E
Bluetooth 5.2, NFC
GPS, A-GPS, BEIDOU, Galileo, Glonass, BDS
Fingerprintsensor (unter dem Display)
IR-Blaster
IP 68 Zertifizierung
Keramik-Rückseite
Stereo-Sound by Harman Kardon
Farben Ceramic White
Ceramic Black
Marble Ceramic (Limited Edition)
Preis  8/256 GB – 5.999 Yuan (umgerechnet 775 Euro)
12/256 GB – 6.499 Yuan – Global 1.199 Euro
12/512 GB – 6.999 Yuan (umgerechnet 900 Euro)
Verkaufsstart in China ab dem 2. April 2021
Globale Verfügbarkeit ist noch unbekannt

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares