ZTE Axon 30 Ultra: Global-Release für Mai avisiert

Vor nicht einmal 14 Tagen stellte uns ZTE im Heimatland China die Axon 30-Serie offiziell vor. Dabei machte der Hersteller auch Geheimnis daraus, dass zumindest das ZTE Axon 30 Ultra mit seinen drei Hauptkameras zuzüglich einer Periskop-Kamera auch global und somit auch in Deutschland erscheinen wird. Schneller als gedacht, wirbt man bereits auf der eigenen Internetseite mit einem Release des Kamera-Flaggschiffs im kommenden Monat Mai.

ZTE Axon 30-Serie

Der Xiaomi Mi 11 Ultra-Herausforderer kommt im Mai global

ZTE will zurück auf die internationale Bühne. Das wurde bereits klar, als man Mitte April die ZTE Axon-Serie offiziell präsentierte. Bestehend aus dem Basis-Modell, einem Axon 30 Pro und dem ZTE Axon 30 Ultra, hatte Letzt genanntes Kamera-Flaggschiff bereits eine umfängliche Marketingkampagne hinter sich, mit der man das Smartphone mit drei 64-Megapixel-Hauptkameras zuzüglich einer 8-Megapixel-Periskop-Kamera heftig angeteasert hatte. Es scheint als wolle der Konzern das bei DXOMARK aktuell erstplatzierte Xiaomi Mi 11 Ultra direkt herausfordern. Auch jenes Kamera-Flaggschiff wartet noch auf seinen deutschen Verkaufsstart. Denn anders als das Mi Mix Fold, soll es zumindest das Ultra-Smartphone es dieses Jahr nach Deutschland schaffen.

Da aber weder Xiaomi noch ZTE bis dato einen konkreten Termin genannt haben, dürfte es im kommenden Monat Mai zum großen Showdown kommen. Denn auf der ZTE Homepage wird bereits unter dem Motto „Everthing in Focus coming in May“ zumindest schon einmal der Monat bekannt gegeben, wo der internationale Event stattfinden wird (Beitragsbild).

Das ZTE Axon 30 Ultra – das Kamera-Flaggschiff

ZTE Axon 30 Ultra

Aufgrund der heimischen Präsentation wissen wir von einem 6,67 Zoll großen AMOLED-Display welches seitlich abgerundet ist und eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) bei 395 ppi bietet. Selbstredend ist die Bildwiederholrate auf sportliche 144 Hertz erhöht worden. Während in China die Speicheroptionen mit 8/12/16 GB LPDDR5 RAM und 256 GB oder 1 TB UFS 3.1 Programmspeicher gewohnt umfangreich sind, dürfte uns ZTE hierzulande nur eine Option anbieten. Wir vermuten es werden sich 12 GB RAM mit 256 GB Speicher zu dem Snapdragon 888 Prozessor gesellen.

Interessanter Funfact: Das Ultra ist nicht mit der unsichtbaren Under-Display-Kamera der zweiten Generation ausgestattet, welche man zuvor noch auf dem Mobile World Congress 2021 in Shanghai präsentiert hatte. Es ist „lediglich“ eine 16-Megapixel-Frontkamera mit einem Punch-Hole. In China belaufen sich die Preise zwischen umgerechneten 600 und 850 Euro. Wir sind also auf den globalen Preis sehr gespannt.

[Quelle: ZTE | via GizmoChina]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.