Android 6.0 Marshmallow und die aufwändige Gestaltung der Wallpaper

Geschrieben von

marshmallow_wallpaper

Mit Android 6.0 Marshmallow versucht sich Google dieses Jahr weniger in der Einführung von Dutzenden neuer Funktionen, sondern konzentriert sich stattdessen auf die Verfeinerung des Systems an sich. Dabei legt man auch großen Wert auf die Details des Design – ganz besonders bei den verschiedenen zur Verfügung gestellten Wallpaper. Nun hat Google Einblicke gegeben, wie aufwändig diese überhaupt gefertigt werden.

Ob man nun die Standard-Wallpaper in ihrem futuristischen Design mag oder nicht ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber eines wissen die wenigsten: Wie viel Mühe sich Google eigentlich gibt, damit diese so schick aussehen. Wie nicht anders zu erwarten spielen bei den Standard-Wallpaper von Android 6.0 Marshmallow die Richtlinien des Material Design eine große Rolle. Im Gegensatz zu anderen Wallpaper entstanden diese völlig analog und ohne Computer.

Fotos für Android 6.0 Marshmallow

Der schwedische Künstler Carl Kleiner hat sich bei der Erstellung der Wallpaper dessen bedient, was ganz am Anfang des Material Designs stand: Den echten und realen Objekten. Aus Papier, Karton, knalligen Farben und einem Skalpell entwickelte Kleiner die Android 6.0 Marshmallow Wallpaper. Nur sieht man das den Wallpaper eben nicht an – und genau das ist der Grund, warum die Standard-Wallpaper von Android 6.0 Marshmallow eine solch hohe Kunst darstellen.

Zum Beispiel nutzte der Künstler spezielle Farben mit kleinen Kügelchen, welche Pixel auf den einzelnen Flächen andeuten sollen. Hinzu kommen Abwandlungen der jeweiligen Hauptfarbe, die mit anderen Elementen und Deck-Farben einen räumlichen Effekt vermitteln. Schatten wie auch Kanten mit eingeschlossen.
Genau das, was auch eine große Rolle beim Material Design selbst spielt. Man könnte auch sagen, Carl Kleiner hat die Grundlagen des Material Design wortwörtlich zu Papier gebracht.

Komplett freie Hand hatte Kleiner für die Android 6.0 Marshmallow Wallpaper jedoch auch wieder nicht. So gab Google als Bedingung an, dass die Farben des Google-Logos bei den Wallpaper zum Einsatz kommen sollten, durchsetzt mit grauen Sprenklern. Kleiner hat diese Vorgaben hervorragend umgesetzt und dabei die Geometrie der Wallpaper von Android 5.0 Lollipop übernommen. Jedoch ist deren Komplexität gestiegen, sodass die Wallpaper beziehungsweise die Wallpaper-Fotos von Android 6.0 Marshmallow noch räumlicher und abstrakter aussehen.

Wer nicht warten will bis Android 6.0 Marshmallow als Update verfügbar ist – in Europa macht völlig überraschend nach den Nexus-Geräten das LG G4 den Anfang (zum Beitrag) – kann sich zwei exklusive Wallpaper direkt bei Google herunterladen. Zur Auswahl stehen dabei Blau und Rot.

[Quelle: Google Design | via t3n]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,701 Sekunden