Apple Siri wird zum Anrufbeantworter

Geschrieben von

apple_siriDas die virtuelle Sprachassistentin Siri von Apple ein mächtiges Werkzeug ist was das Erkennen von Sprachkommandos und den passenden Antworten ist, wissen und nutzen bereits Millionen begeisterter Nutzer. Dennoch bleibt das Unternehmen aus Cupertino nicht untätig und entwickelt die Plattform stetig weiter. Nicht mehr lang und die nette Sprachassistentin nimm die Telefonate an, speichert diese in der iCloud und liest uns diese zur gegebenen Zeit vor.

Genauer gesagt wird Siri um eine Art Mailbox respektive Anrufbeantworter erweitert, wie die Website Business Insider mit Bezug auf verlässliche Quellen berichtet. Die ersten Mitarbeiter von Apple testen laut diesem Bericht bereits die neue Funktion, welche jedoch weit über einen reinen Anrufbeantworter hinausgehen soll. Zum Einsatz kommt dabei die iCloud von Apple, welche die Anrufe entgegen nimmt und dann kurzerhand für den Nutzer in Textform aufbereitet.

Siri am Telefon

Heißt im Prinzip nichts anderes, als das Siri die verpassten Anrufe aufzeichnet, die Daten an die Server von Apple schickt und diese wiederum diese Daten in lesbaren Text umwandelt. So wird der transkribierte Text als einfache Textnachricht an den jeweiligen Benutzer des iPhone geschickt. Der Clou an der ganzen Sache soll jedoch sein, dass iCloud Voicemail – so der vermutlich finale Name für diese Erweiterung von Siri – dem Anrufer automatisch mitteilen kann, wo sich der Angerufene befindet und wieso dieser gerade verhindert ist.

Leider ist nicht so schnell mit der Einführung dieser Funktion für Siri zu rechnen. Den Informationen zufolge ist der Start erst für 2016 geplant, womit der Anrufbeantworter in der Apple iCloud mit großer Wahrscheinlichkeit erst zusammen mit iOS 10 seine Premiere feiern dürfte. Vorausgesetzt, er funktioniert nahezu fehlerfrei.

Immerhin ist neben der eigentlichen Funktion durch das Betriebssystem auch die Unterstützung der Netzbetreiber erforderlich, wie die bereits vorhandenen Visual Voicemail beweist. Zwar kann das iPhone an sich schon seit 2007 in gewisser Weise als Mailbox-System genutzt werden, aber dies muss explizit vom jeweiligen Mobilfunkanbieter unterstützt werden.

Auch wenn Google mit Google Voice einen ähnlichen Dienst seit etlichen Jahren anbietet, kann Apples Lösung über Siri mit einem großen Vorteil punkten: Der automatischen Umwandlung des Gesprochenen in lesbaren Text.

[Quelle: Business Insider]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,405 Sekunden