ASUS TF-201 Transformer Prime inkl. Tastatur-Keydock bei Amazon

Geschrieben von

Ja das heiß begehrte anDROID Tablet Flaggschiff  von ASUS  ist die Tage wirklich schwer zu erhalten. Doch Amazon berichtet heute das graue (Amethyst Grey) Modell in Kombination oder einzeln nur die graue Tastatur Dockingstation erhalten zu haben. Wer also ein ASUS Eee Pad TF-201 Transformer Prime inklusive Tastaturdock kaufen möchte sollte sich beeilen. Die goldene (Champagne Gold) Version hat nach wie vor Lieferengpässe.

Bereits Anfang der Woche gab der Pressesprecher von ASUS bekannt das man zugestehen müsse Lieferengpässe mit dem Eee Pad Transformer Prime beziehungsweise Transformer Pad Prime wie es nun nach der MWC in Barcelona heißt, zu haben. Man hätte den Markt völlig falsch eingeschätzt und nicht mit einem so regen Ansturm gerechnet, so der ASUS Mitarbeiter weiter. Basierend auf den Erfahrungswerten des Vorgängermodells, dem TF-101 haben man sich „leider“ eingestehen müssen das bereits im  vierten Quartal 2011 die Charge des ersten Quartals 2012 ausgeliefert wurde.

Amazon ist es nun gelungen das aktuell schnellste anDROID 4.0.x Tablet mit einer NVIDIA Tegra 3 Quad-Core-CPU mit 1.4 GHz, 32 GB Programmspeicher und einem 10,1 Zoll Super IPS+ Panel Display mit kratzfestem Gorilla Glas in einer geringen Stückzahl lieferbar zu machen.
Selbstverständlich inklusive dem TastaturDock in grau (Amethyst Grey) was über folgende Features verfügt:

  • QWERTZ-Tastatur-Dock für komfortable Eingabe
  • Bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit mit Mobile Docking
  • Leichtere Dateneingabe mittels ergonomischer Tastatur
  • 1 x Micro HDMI / 1 x USB 2.0 Anschluss

Wer aber schon ein TF-201 Transformer Pad Prime einzeln erhalten hat kann natürlich auch nur das TastaturDock erwerben:

[Quelle: Amazon | via smartDROID]
The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


195 Abfragen in 0,446 Sekunden