[CES 2014] Huawei: Ascend Mate 2 4G mit viel Puste

Geschrieben von

Huawei mit Ascend Mate 2 4G auf der CES 2014

Neben LG nutzt auch der chinesische Konzern Huawei die Gelegenheit, um seine ersten Neuheiten für die erste Jahreshälfte vorzustellen. Ganz hoch im Kurs sind natürlich neue Smartphones des Netzwerk-Giganten gewesen, neben der üblichen Netzwerk-Technik. Das die Chinesen allerdings so ein Phablet in der Tasche haben, war dann doch eine Überraschung.

Was bei den meisten Keynotes als erstes auf der Tagesordnung steht, sind die eigenen Erfolge in diversen Märkten. Bei Huawei heißt das, dass man die eigenen Verkäufe zum Besten gibt, was bei einem Wachstum von 10 Millionen Geräte im ersten Quartal hinauf zu 17,3 Millionen Geräte im vierten Quartal durchaus gegönnt sei. Zumal das Unternehmen mit dem seinem Ascend P6 sich weltweit als echte Marke positionieren konnte, die auch hochwertige Geräte produziert. Daher verwundert es nicht, dass Huawei die Marke von 80 Millionen Geräte für dieses Jahr anpeilt.

 

Für größere Finger: Huawei Ascend Mate 2

Das zweite richtige Phablet von Huawei hört auf den Namen Ascend Mate 2 4G, was ohne Überraschung auf die LTE-Fähigkeiten verweißt, natürlich kompatibel mit allen mobilen Netzwerken der Welt. Wie sein Vorgänger kommt auch das Ascend Mate 2 4G mit einem 6,1″ großen Display daher, dessen Technik allerdings signifikant verbessert wurde. Huawei nennt das Enhanced HD mit LTPS und CABC (Low Temperature Poly-Silicon bzw. Content Adaptive Brightness Control).

Das Highlight dürfte jedoch der Akku mit satten 4.050 mAh Kapazität, der nochmal 30% effizienter genutzt werden kann, mit Hilfe der speziell angepassten Software. Na wenn das mal kein Ausrufezeichen setzt mit bis zu 2 Tagen Nutzung, dann geht bei Huawei was ganz gewaltig schief. Laut den Huawei-Ingenieuren scheint das noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange zu sein. Man darf wirklich gespannt sein, ob die Versprechungen von Huawei-CEO Richard Yu gehalten werden. Das Sahnestückchen dürfte jedoch das Reverse Charging sein, womit das Ascend Mate 2 4G andere Geräte aufladen kann

  • 6,1″ Enhanced HD Display
  • Snapdragon 400 Quadcore mit 1,6 GHz
  • Dualband WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0
  • 13 Megapixel Exmor RS Kamera, 5 Megapixel Frontkamera mit 10 Helligkeitsstufen
  • 4.050 mAh Akku
  • Android 4.4 KitKat mit Emotion UI 2.0

Allerdings setzt auch Huawei verstärkt auf Software, wie der Phone Manager beweist. Berechtigungen, Benachrichtigungen, Sicherheit, Anruf-Filter und noch einiges mehr lässt sich von einem Ort aus verwalten. Bei seinem Ascend Mate 2 4G hat Huawei zudem das Feature Single Hand Operation um Floating Windows erweitert, was bei Samsung als Multi Window mit dem Galaxy Note 2 erstmals eingeführt wurde. Im Winter dürft der Glove Mode nützlich sein, was die Bedienung per Handschuh verbessert. Das Power Case genannte Cover mit Sichtfenster ist nichts Neues mehr, kennt man bereits zur Genüge von Samsung, LG oder Alcatel. Mit dem Unterschied: Das Sichtfenster liegt nicht oben quer sondern hochkant am rechten Rand.

Da darf man echt gespannt sein, wie viel Huawei für das Ascend Mate 2 4G haben will.

[Quelle: TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,410 Sekunden