Erst Finnland, dann Europa: Huawei plant den Durchbruch

Geschrieben von


Huawei bricht auf in neue Gefilde: Und zwar nach Finnland! Finnland? Wie bitte? Jahreshauptversammlung mit dem Weihnachtsmann? Rentier-Tour zum Nordkap? Oder spioniert man doch eher die finnischen Smartphone-Konkurrenten von Nokia aus? Allerdings muss man sich die Frage stellen, ob es da derzeit überhaupt etwas zu spionieren gäbe… Wie auch immer – Huawei hofft auf den europäischen Markt und Finnland soll zunächst die erste Station auf dem anvisierten Erfolgszug sein.

Was hat Huawei in Finnland vor? Längst sind die Chinesen keine Unbekannten mehr, trotzdem fehlt noch etwas um in der Spitze der Telekommunikationsindustrie, zumindest in Europa, mitzumischen.
Im Heimatland des einstigen Smartphone-Riesen Nokia soll bald ein Forschungs- und Entwicklungszentrum entstehen. Huawei plant ein  Research und Development-Zentrum.
Der Fokus liegt anfangs primär in der Software-Entwicklung. Smartphone sowie Tablet-Nutzer sollen vor allem profitieren und die Leistung der Android und Windows Phone Devices optimiert werden.

Dass Nokia-Fachkräfte die Seiten wechseln scheint gar nicht so unwahrscheinlich, denn nachdem das letzte verbliebene Nokia-Werk  geschlossen wurde sind einige Entwickler sicherlich interessiert an einem Huawei-Engagement.

Offiziel heißt es, sei Finnland prädestiniert dafür dem chinesischen Unternehmen einen weiteren Aufschwung zu verleihen. Ideal wäre zudem das dort charakteristische offene und innovative Umfeld. Nicht nur, dass dem Unternehmen damit geholfen wäre, auch die finnische Telekommunikations-Industrie soll dadurch einen entscheidenden Impuls erhalten. Huawei als Glücksbringer für die finnische Wirtschaft?

Allen voran soll natürlich Huawei gestärkt werden. Das Projekt sieht vor innerhalb von fünf Jahren die Mitarbeiterzahl auf 100 zu steigern. Ob das alles funktioniert wie man es sich vorstellt?

Huawei schielt auf den endgültigen Durchbruch in Europa und hat sich mit dem 70 Millionen-Euro Projekt ein dickes Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum gelegt. In einem Jahr werden wir sehen, ob es eine gute Gabe war, oder ob man es nicht vielleicht doch lieber hätte gegen einen Gutschein umtauschen sollen…

[Quelle: it-times]

Ein Kommentar

  1. Pingback: 11/12/12] -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,431 Sekunden