Google Kontakte im Browser erstrahlen im Material Design

Geschrieben von

Google Kontakte im Material Design

Zur Google I/O 2014 stellte Google die neue Design-Offensive namens Material Design vor und nach diversen Diensten und Android Apps, ist ab sofort auch die Web-Version der Google Kontakte an der Reihe. Damit führt Google eine frische und vor allem auch moderne Oberfläche ein, die einen nahtlosen Übergang zu Android 5.0 Lollipop ermöglicht.

Design spielt in unserer heutigen technisierten Welt eine immer wichtigere Rolle und das nicht nur bei der Erscheinung eines Android Smartphones. Auch die Software bzw. die Oberfläche von Betriebssystemen sowie Apps soll ansprechend sein und das möglichst konsistent über mehrere Plattformen hinweg. Dem hat sich Google mit dem Material Design angenommen, welches dieselbe Design-Sprache über Smartphone-Apps bis hin zu Browser-Anwendungen etablieren will.

Neue Anstrich für die Google Kontakte

Und genau hier versucht Google mit gutem Beispiel voranzugehen, wie Dutzende der eigenen ‚Materialized Apps‘ zeigen. Aber auch vor den eigenen Browser-Angeboten macht der Konzern nicht halt und ganz neu dabei sind die Google Kontakte. Ab sofort ist die neue Oberfläche im Material Design freigeschaltet und erinnert nicht von ungefähr an Android 5.0 Lollipop. neu ist unter anderem die Karten-Ansicht einzelner Elemente der Google Kontakte. Das geht schon bei der Einführung los.

Neben der allgemein neuen Optik legt Google vor allem darauf Wert, dass die Benutzung der Google Kontakte nun einfacher von der Hand geht. Zum Beispiel ist das Auffinden doppelter Kontakte einfacher, bzw. wird man direkt bei dem Start darauf hingewiesen. Doppelt vorhandene Einträge werden übersichtlich dargestellt und die Karten zeigen, was in dem jeweiligen Kontakt vorhanden ist und was nicht. Mit einem einfachen klick lassen sich diese zusammenführen, wobei Kontakte mit einem Profilbild als Master betrachtet werden. Als Datenquelle dient übrigens – sofern angelegt – das Google+ Profil des jeweiligen Kontaktes.

Klickt man auf einen Eintrag der Google Kontakte, werden detaillierte bzw. vorhandene Daten angezeigt, inklusive der letzten Mails von diesem Kontakt. man kann quasi so über den Mail-Verkehr der jüngeren Zeit zugreifen, wenn man eine bestimmte Mail sucht.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,499 Sekunden