Google Play Store bekommt gesponserte Apps

Geschrieben von

Google Play Store

Die Anlaufstelle Nummer Eins für neue Apps unter Android ist der Google Play Store, welcher mehr als 1,3 Millionen Apps umfasst. Über die Suchfunktion lassen sich in der Regel immer die gewünschten Apps finden die man sucht und genau hier will Google ein kleines Pilotprogramm starten, was Werbung betrifft.

Bisher findet sich Werbung hauptsächlich in kostenlosen Apps wieder, womit sich die jeweiligen Entwickler finanzieren. Da Google einer der ganz großen Anbieter ist war es eigentlich abzusehen, dass irgendwann auf bisher Werbe-freien Plattformen irgendwann auch mal Werbung zu sehen sein wird. Nun scheint es den Google Play Store zu treffen, wobei diese nicht wie sonst im Browser sich durch Werbe-Banner bemerkbar macht. Zu übersehen ist sie trotzdem nicht wirklich.

Google Play Store als Werbe-Plattform?

Wie Google in einem Blog-Eintrag bekannt gibt, probiert man mit einer kleinen Gruppe an Partnern ein neues Modell aus, welches sich um „Sponsored Apps“ dreht. Damit ist nichts anderes gemeint, als das im Google Play Store bei der Suche nach Apps für bestimmte Suchbegriffe Apps vorgeschlagen werden. Im Prinzip kann man es sich so vorstellen wie eine normale Werbe-Anzeige in der Google-Suche, nur das anstatt der Website eben eine App hervorgehoben wird. Erkennbar ist das anhand eines kleinen gelben Icons mit dem Wort „Ad“ für Werbung, wie man in der GIF-Datei gut sehen kann.

Google Play Store Werbung

Aktuell wird die Funktion nach und nach an alle Android-Nutzer mit einem Google Play Store ausgerollt, wobei es noch keine Meldungen aus dem deutschsprachigen Raum gab. Vermutlich wird diese Art der Werbe-Anzeige zunächst wie so oft in den USA und in Großbritannien ausführlicher getestet, bevor der Rest der Welt an der Reihe ist. Allerdings wäre es wünschenswert, wenn Google die gesponserten Einträge auch mit einer anderen Hintergrund-Farbe hervor heben würde. Das kleine gelbe Icon kann man doch etwas leicht übersehen.

Laut Google ist das Pilotprogramm im Google Play Store zunächst nur für eine kleine Anzahl an Entwicklern vorgesehen, welche bereits ihre Apps entsprechend bewerben können. Über kurz oder lang wird sich das Geschäftsmodell zur Monetarisierung des Google Play Store abseits des Verkaufs durch Apps und In-Game-Inhalten vermutlich weiter durchsetzen, da Google wie gesagt einer der größten Werbe-Anbieter ist. Und Millionen von Android-Nutzern die auf den Google Play Store zugreifen, bietet sich natürlich ein äußerst lukrativer Markt an.

Übrigens: Letztes Jahr konnte Google über 7 Milliarden US-Dollar an Entwickler auszahlen, womit man nur etwa 3 Milliarden US-Dollar hinter Apple liegt.

[Quelle: Google]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,413 Sekunden