Google WiFi: Was kann der Router was andere nicht können?

Geschrieben von

onhubKurz gefunkt: Wie nun bekannt wurde ist die Liste der Neuvorstellungen die uns am 4. Oktober auf der Google Keynote erwarten noch längst nicht komplett. Neben den beiden Google Pixel Smartphones, der Daydream View VR-Brille, dem Chromecast Ultra und dem Google Home Lautsprecher, welche heute früh schon ihre Preise verraten haben, kommt jetzt noch ein WLAN Router mit dem treffenden Namen Google WiFi dazu.

Nun stellt sich aber die berechtigte Frage was genau uns Google da präsentieren will. Denn im Grunde gibt es mit dem Google OnHub System bereits schon Router welche von ASUS und TP-Link gefertigt werden. Außer dem Umstand dass sie wie so häufig hierzulande nur über Umwege zu bekommen sind (zum Beitrag).

Google WiFi

Geht es nun nach den Kollegen von Android Police, so soll deren sichere Google Quelle verraten haben, dass Google am 4. Oktober auch noch einen Google WiFi Router im Vorstellungs-Portfolio hat. Das Besondere an diesem Netzwerkgerät ist zum einen seine Reichweite mit der er auch die letzte Ecke in unseren Räumen das WLAN liefern möchte und zum anderen seine Smart Home Einbindung.

Hört sich für mich irgendwie aus einer Mischung von WLAN Router und Google Home an. Denn der Google Lautsprecher wird ja schlussendlich auch in unser Netzwerk eingebunden und dient der Kommunikation mit unseren intelligenten WLAN Helfern wie Lampen, Chromecast, Fernseher, Kameras und möglichen Steckdosen.

Einen Preis mit 129 US Dollar haben die Kollegen dann auch noch gleich für den Google WiFi parat, wobei ich mich hier in der Tat mit der Vorfreude ein wenig bremsen würde. Ob dieser Router jemals zu uns ausgeliefert wird, darf nach der Vorgeschichte mit dem Google OnHub berechtigterweise bezweifelt werden. Ich bin ja schon glücklich wenn es der Google Home Lautsprecher zu uns schafft.

[Quelle: Android Police]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,431 Sekunden