IKEA verbaut in seine Möbel Qi-Lade-Technologie

Geschrieben von

IKEA

Wer qualitativ tolle Möbel zum guten Preis kaufen will, der wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch das Angebot von IKEA anschauen. Naher Zukunft wird das schwedische Möbelhaus aber auch aus einer ganz anderen Richtung interessant werden und das hat mit moderner Technik und dem Samsung Galaxy S6 zu tun.

Das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge sind die ersten Android Smartphones von Samsung, welche bereits ab Werk das drahtlose Aufladen des Akkus unterstützen (zum Beitrag). Genau hier kommt jetzt IKEA ins Spiel, denn in Kooperation mit Samsung starten die Schweden ab April mit den ersten Design-orientierten Möbeln, welche über eingebaute Ladestationen mit Wireless Qi verfügen. Damit wollen beide Konzerne das Thema „Drahtloses Aufladen des Akkus“ enorm nach vorne bringen, nachdem sich Wireless Qi endlich als Defakto-Standard hat durchsetzen können. Neben der Ladedauer eine der größten Schwierigkeiten zur Etablierung der Technologie.

Die ersten Produkte, welche eine eingebaute Ladeschale besitzen sind Steh-Lampen und Nacht-Tische. Diese sind ab dem 15. April in allen IKEA-Märkten in Deutschland, Großbritannien und den USA erhältlich, wo man sie sicherlich auch einem ersten Test unterziehen kann. Laut Pressesprecherin Jeanette Skjelmose, Business Area Manager für Beleuchtung und kabelloses Laden, will man den Kabel-Salat unauffällig beseitigen:

Aus Untersuchungen und Besuchen bei den Menschen zu Hause wissen wir, dass sie Kabelsalat nicht mögen. Genauso wenig, wie leere Akkus, weil das richtige Ladegerät gerade nicht zu finden ist. Durch unsere neuen, innovativen Lösungen, bei denen kabellose Ladefunktionen in Einrichtungsgegenständen integriert sind, wird das Leben zu Hause erleichtert und somit angenehmer.

Der Möbel-Konzern hat übrigens auch an diejenigen gedacht, deren Smartphones wie das Apple iPhone 6 kein Wireless Qi ab Werk unterstützen: Über diverse optional erhältliche Schutzhüllen für eine Vielzahl an Geräten kann man sein eigenes Smartphone problemlos für die neue Designer-Kollektion von IKEA anpassen.

[Quelle: Presseportal]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,452 Sekunden