LG G5: Erfolgt die Vorstellung bereits zum MWC 2016?

Geschrieben von

lg_g4_metall_leather

Noch ist das Jahr nicht vorbei, da sprudeln noch rasch die Gerüchte zu den Flaggschiff-Smartphones des kommenden Jahres ein. Eines dieser Modelle ist das LG G5, welches nicht nur wie bereits berichtet ein Gehäuse aus Metall haben, sondern neusten Gerüchten zufolge auch noch früher als bisher üblich vorgestellt werden soll.

Seit einigen Jahren versucht LG sein jeweils neustes Flaggschiff-Smartphone nicht im Trubel des Mobile World Congress in Barcelona vorzustellen. 2013 erfolgte die Premiere des LG G2 Anfang August, das LG G3 hatte seine Premiere Ende Mai 2014 und das LG G4 folge dieses Jahr Ende April. Mit dem LG G5 will der südkoreanische Smartphone-Hersteller nun mit dieser Tradition brechen und das Modell im Februar vorstellen. Der Mobile World Congress 2016 Ende Februar ist dafür angeblich bereits eingeplant.

Das LG G5 kommt früher als gedacht

Fest steht bisher lediglich, dass der Verkauf des Android Smartphones noch im ersten Quartal beginnen soll und da wäre der MWC 2016 als das Messe-Highlight des Jahres aus Sicht der Mobilfunkbranche der beste Ort dafür. Auch aus einem anderen Blickwinkel ist der Schritt weitreichend, denn bisher hatte sich LG mit einem eigenen Event Monate nach dem MWC die Aufmerksamkeit nicht mit der Konkurrenz teilen müssen. Das jeweils neue Flaggschiff ist nicht in der Masse an Messeneuheiten untergegangen wie manche der Konkurrenten. Dies wird sich wie gesagt mit dem LG G5 eventuell ändern was zwei Möglichkeiten mit sich bringt:

  • Entweder ist sich LG mit dem G5 absolut sicher einen Volltreffer zu landen
  • Oder man spart sich das Geld für ein eigenes Event außerhalb des MWC aus Kostengründen

Was auch immer der Grund am Ende sein mag, das LG G5 wird in jedem Fall ein wichtiges Android Smartphone für den Konzern werden. Denn mit dem LG G4 hat Samsungs Konkurrent aus Südkorea ein tolles und vor allem im Bereich der Kamera hervorragendes Smartphone auf den Markt gebracht. Unser folgend verlinkte Test bestätigt diesen Eindruck unabhängig davon, dass die Rückseite aus Leder ein mutiger Schritt war:

[Test] LG G4 – Lack oder Leder?

Obwohl sich Hersteller wie üblich sehr zurückhalten mit Kommentaren zu Spekulationen der kommenden Geräte, so gibt es bereits eine kleine Liste dessen, was im LG G5 verbaut sein könnte. Basierend auf den Gerüchten und Entwicklungen an sich soll das Display auf 5,6 Zoll anwachsen aber bei 2,.560 x 1.440 Pixel Auflösung bleiben. Das ein Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor zum Einsatz kommt ist für ein Flaggschiff-Smartphone fast schon Ehrensache. Andererseits wurde erst kürzlich auch der LG Nuclun 2 ins Spiel gebracht. Ein Akku zwischen 3.000 und 3.500 mAh Kapazität soll das Smartphone im Gehäuse aus Metall mit Strom versorgen.

Kamera-technisch soll es mit 21 Megapixel Auflösung ebenfalls einen Sprung nach vorne geben, natürlich wieder in Kombination mit einem optischen Bildstabilisator. Ob LG diesen weiter verbessert hat ist anzunehmen. Die Frontkamera könnte Fotos mit 8 Megapixel und Videos in FullHD-Qualität aufnehmen. Interessant wird jedoch sein, ob das LG G5 tatsächlich einen Iris-Scanner erhalten wird (zum Beitrag) – zusätzlich zum Fingerabdruck-Sensor versteckt in der LG-typischen Power-Taste auf der Rückseite. Eine Technologie, die bereits bei dem nun doch in Deutschland erscheinenden LG V10 enthalten ist.

[Quelle: ETNews]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,411 Sekunden