LG sichert sich kurvige Markennamen wie G Egde

Geschrieben von

LG

Vor nahezu genau einer Woche hatte Samsung seine zwei neusten Premium-Phablets das Samsung Galaxy  Note 5 und das Galaxy S6 edge+ offiziell vorgestellt und nun hat LG in einer etwas kuriosen Art und Weise reagiert. Der ebenfalls aus Südkorea stammende Konzern hat sich einige neue Markennamen, die alle in gewisser Weise etwas mit „Edge“ zu tun haben, bei den zuständigen Behörden sichern lassen. Erlaubt man sich hier nur einen Spaß mit dem ärgsten Konkurrenten oder stehen hier ernste Absichten neuer Android Smartphones dahinter?

Fakt ist, dass Samsung sein Portfolio an Android Smartphones mit einem gebogenen Display um ein Modell der Phablet-Klasse ausgebaut hat und dies nicht das letzte Smartphone mit dieser Besonderheit bleiben dürfte. Jedenfalls hat LG als größter Konkurrent neben Apple und diversen Herstellern aus China sich zu einem außergewöhnlichen Schritt entschlossen: Man sicherte sich kurzerhand etliche Namensvarianten, die das Wort Edge enthalten. Ob diese jemals tatsächlich genutzt werden ist eine andere Frage.

Was hat LG vor?

Denn man könnte auch einfach mutmaßen, dass LG den aktuell größten Smartphone-Hersteller der Welt einfach nur ein wenig ärgern will. Zumindest weckt die Liste der in der letzten Woche – noch bevor Samsung das Galaxy S6 edge+ (zum Beitrag) vorstellte – gesicherten Namen eben diesen Eindruck:

  • Double Edge
  • Dual Edge
  • Dual Side Edge
  • G Edge
  • Side Edge
  • Super Edge
  • Two Edge
  • Upper Edge

Wie gesagt: Ob diese Namen jemals bei einem Android Smartphone oder Android Tablet von LG tatsächlich zum Einsatz kommen ist eine Frage für sich. Das größte Potential auf einen echten Start im Markt hätte das LG G Edge. Immerhin gibt es bereits das G Flex 2 (zum Test) auf dem Markt und selbst das G4 hat ein leicht gebogenes Profil, wie meisterliche Fotos aus unserem ausführlichen Testbericht beweisen:

[Test] LG G4 – Lack oder Leder?

Technisch hätte der Konzern das Knowhow allemal dazu, ein Smartphone mit gebogenem Display zu bauen wie es Samsung mit dem Samsung Galaxy Note Edge oder dem aktuell neuen Samsung Galaxy S6 edge+ gemacht hat. Ein entsprechendes Gerücht gibt es schon ein wenig länger (zum Beitrag), dass der Konkurrent selbst ein Dual-Edge-Panel für ein neues Smartphone plant.

Einfach nur ein wenig ärgern

Wahrscheinlicher ist jedoch dass es keine neuen Geräte mit einem der Namen geben wird, sondern etwas ganz anderes dahinter steckt. Zum Beispiel die Möglichkeit, die Markenrechte teuer an Samsung zu verkaufen oder den Konkurrenten einfach ein wenig zu ärgern, indem man bestimmte Namen schon von vornherein sich selbst sichert, damit diese nicht mehr genutzt werden können.

[Quelle: PhanDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,458 Sekunden